Mihaela

2022, Um Pudding

https://um-pudding.de

Edit Transcript Remove Highlighting Add Audio File
Export... ?

Transcript

Mihaela:
[0:00] Skibasar Bremen
also das ist wirklich so dieser Punkt wo ich sagt zu vielleicht das einzige auf dieser Welt für dass ich gerne Werbung mache dass ich immer wieder sage Bremen beste Stadt
Bremen heftig geil Bremen toll weiß ich dass irgendein Mini keine Welle losgegangen dass mir Leute auf Twitter geschrieben haben dass sie irgendwie Halbwissen zu cool von die Leute schreien so alles voll cool
und weil ihr immer so schön darüber gesprochen habe bin ich jetzt auch mal nach Bremen oder ich will das nächste Mal wenn ich deine Nähe will ich mal nach Bremen fahren und da denk ich mir immer so,
heftig geil das war so ein Nachrichten oder so treets die mich so heftig gefreut haben
weil ich finde das ist so eine Art in friends die ich dann gerne habe einfach in heftig coole Stadt die Leute zu holen sie auch am wieder für begeistern zu können.

Soundboard

Pascal:
[0:42] Hallo zusammen und willkommen zur neuesten folge von um Pudding im Podcast für Bremen und umzu,
während ich wieder hier und da unterwegs war haben sich Kevin und Niklas für diese Folge mit Michaela zusammengesetzt denn heute soll es um sie gehen.
Ihr erfahrt wie die nach Bremen kam was genau sie eigentlich alles in diesem sogenannten Internet treibt und warum sie keine Influencerin ist,
außerdem erzählt sie uns warum sie in der Öffentlichkeit über ihre Depression spricht und wie Sie diese in ihren Tweets verarbeitet,
ein kleiner Hinweis dies ist die letzte Folge vor einer kleinen Sommerpause die wir uns gönnen im August hören wir uns dann mit neuen Folgen wieder,
bis dahin lass doch gerne ein Abo oder ein paar Sterne für uns dort wo ihr diesen Podcast hört folgt uns bei Instagram unter um Pudding Podcast und immer schön das Eincremen nicht vergessen das ganze Jahr,
genug gesabbelt viel Spaß mit der Folge.

Niklas:
[1:52] Eine weitere Podcast Folge mit der wir uns nicht mit einer Person im außerhalb des Podcast beschäftigen sondern tatsächlich mit einer Person aus unserer Runde wir werden uns heute mal mit Michaela zusammensetzen und über,

Begrüßung

[2:04] sie und ihren Werdegang bis jetzt und ihre Beziehung zu Bremen reden und dazu haben wir uns natürlich einmal eingeladen Michaela dann sitzt sie auch noch Kevin.

Kevin:
[2:14] Einen wunderschönen Nachmittag.

Niklas:
[2:15] Und meine Wenigkeit das ist Niklas hallo.
Das geht das nicht darum wer wir eigentlich so sind und und wie wir dazu gekommen sind was wir so machen und ganz interessant natürlich auch bei der Sache warum wir das ganze in Bremen eigentlich machen deswegen haben wir uns ja zusammengesetzt mit Michaela.

Mihaela:
[2:31] Thanks for having me.

Kevin:
[2:33] Es ist schon bisschen ungewöhnlich mit einer Person mit der man so viel Zeit dann auch verbringt noch mal diesen Schritt zurück zu machen und sich überhaupt zu fragen,
was würde man wenn man diese Person neu kennenlernt denn überhaupt
Anfragen stellen um um auch Ding heraus zu kürzen weil man weiß viel oder ich weiß viel über dich und dann ist es immer schwieriger mit diese zwei Schritt zurückzugehen Vera wie würdest du Leuten die behaupten deinen Namen richtig aussprechen zu können.

Wie Spricht Man Deinen Namen Aus?

[3:00] Erklären wie sie dein Namen auszusprechen haben.

Mihaela:
[3:04] Also ich sage es meist einfach Michaela oder Micha dann sagen viele Menschen mir dass es frei schwierig auszusprechen weil dieser laut mit dem rad das gibt es in der deutschen Sprache gar nicht was ist eine plumpe Lüge.
Es ist eine Lüge ist eine Pumpe Behauptung es kann ich als ehemalige Linguisten euch auch sagen dieser lauten existiert sehr wohl.
Und dann sage ich meistens
das ist vor allen Dingen Arbeitsmeeting so wenn ich mir zum 7 mal ein Konglomerat an Mihaela Miha Michaela Michaela.
E-shisha anhören musst dann schreibe ich wenn ich es nicht direkt sage weiß vielleicht gar nicht in den Kontext passt schreibe ich in den Chat.
For your information Michaela das Haar in Michaela wird wie das ch in ach ausgesprochen.
Gehört die deutschen können phonetisch diesen Laut erzeugen in ihrem,
lachen lachen hat natürlich auch diesen gleichen laut,
kann ich noch ein paar mehr wollten eigentlich nicht und wenn es darum geht wie man Mira ausspricht da muss ich auch sehr auf die hamia mia und Mika anhören,
und da sage ich Mira ist phonetisch einfach Achim rückwärts.

[4:34] Und dann braucht es immer so ein paar Sekunden aber verstehen die Leute das und kannst dann meist immer noch nicht aber sie geben sich allergrößte Mühe und das weiß ich zu schätzen.

Niklas:
[4:44] Und wie bist du jetzt eigentlich nach Bremen gekommen.

Wie Kam Mihaela Nach Bremen?

Mihaela:
[4:46] Das war alles sehr random,
ich bin ja geboren in Kroatien in Split dann als Säugling nach Deutschland gekommen in Nordrhein-Westfalen Kreis Viersen aufgewachsen.
Dann wollte ich ein bisschen studieren und habe dann in Heidelberg 4 Semester Slavistik und Deutsch im Fremdsprachen Vergleich studiert dann nach 4 Semestern gemerkt nein danke und.
Bin dann aus Not und Verlegenheit nach Bremerhaven gezogen weil.
Dort mein damaligen besten Freund noch aus Schulzeiten der wohnte dort.

[5:31] Und meine Überlegung war einfach ok zurück nach Hause kann ich nicht weil da gibt's kein Zimmer mehr für mich oder sonst irgendwas und in Heidelberg wohnst kein Optionen weil das einfach unfassbar teuer ist dort zu wohnen und.
Mag Heidelberg auch nicht so also dachte ich mir ziehe ich von Süddeutschland einfach mal aus Norddeutschland von einer sehr reichen stören in eine sehr arme Stadt und hat da dann habe ich ein dreiviertel Jahr.
Runde pimmelt nein nicht wirklich rumgefummelt aber ich habe mich so neu orientiert weil ich wollte nicht studieren das war nicht so meins.
Und wusste aber auch nicht was ich tun soll.
Und hat dann bisschen rum gejobbt und dann mich irgendwann auf Ausbildungen beworben der Plan war zuerst wieder nach Nordrhein-Westfalen eventuell zu gehen.
Aber zum Glück habe ich dann einen Ausbildungsplatz in Bremen gefunden und dachte mir let's go to Bremen.

Was Unterscheidet Bremen?

Kevin:
[6:28] Wenn du hier so durch ganz Deutschland gereist aus dem Süden in den Norden und aus Mitteldeutschland kommend was was unterscheidet das in deinen Augen am meisten
was machen sie die größten Unterschiede zwischen Süd Mittel und Norddeutschland.

Mihaela:
[6:45] Tatsächlich.

[6:47] Spricht große Unterschiede also es war schon ein großer Unterschied von Nordrhein-Westfalen nach Süddeutschland zu ziehen nicht nur sprachlich sondern auch so von der Mentalität und so die Leute haben nicht so getaugt also,
sehr viel so dieses ganze tratschen und dies vordergründig nette aber auch einfach sehr viel.
Labern Smalltalk und sowas und in Nordrhein-Westfalen ist es alles noch so ein bisschen ja da sind wir alle per Du weiße und dann rede war so klar und.
Das ist einfach ein anderer Weib und auch andere ein anderes Feeling dort zu sein auch menschlich gesehen alle.
Ich habe vom Alkoholkonsum sind diese beiden Bundesländer sich sehr ähnlich so das muss man schon sagen sind auch sehr so also Nordrhein-Westfalen ist für mich eher so eine,
kleinverein für mich ist er gefühlt passiert viel im Verein Schützenverein Karnevalsverein und diese Mentalität gibt es da irgendwie auch dass man irgendwie so seine,
seine Crew seine Clique hat mit der man halt dann 100 Jahren abhängt seine hausverwaltungs alle Mieter haben dann ihre Versammlung für mich ist Nordrhein-Westfalen einfach eine riesige Versammlung,
das ist so ne scheiße wenn ich so an meine Eltern denke wie oft die einfach auf irgendwelchen Versammlung waren und wie.

[8:16] Also mein Stiefvater hat sich damals der war beim Bund und das ist auch wie ich nach Deutschland gekommen bin also meine Mutter hat meinen Stiefvater kennengelernt und die sind dann hierhin.
Nach Deutschland zurück und der hatte sich irgendwie mit seinem irgendwie sich eine Eigentumswohnung geholt keine große noch keiner die,
Sophia menschengemachtes eigentlich aber ja dann war es immer so Eigentümerversammlung das gab es aber da noch im Schützenverein also schützenrain die hatten dann auch immer Versammlung dann Karnevalsverein,
waren meine Eltern auch manchmal so drin dann hat man Karnevalsverein so.
Bist alles für mich so Versammlung das ist für mich Nordrhein-Westfalen Süddeutschland habe ich jetzt auch überwiegend nur so den den Rhein den den Bereich so Pfalz und Baden-Württemberg kennengelernt und mit so leichten.
Ausflügen nach so Bayern Oberfranken oder war ich dann paar Mal aber ja mit mit Augen die Menschen da nicht so ist können wir zum wundervollen Norddeutschland.

[9:19] Und hier hat es für mich einfach irgendwie bestimmt also Bremerhaven,
war es immer noch in Leer gewohnt das ist für die die es nicht wissen glaube ich der Ärmste Stadtteil,
Deutschlands mindestens wenn ich sogar Europas und das war einfach schon andere Weib so wenn du halt aus Heidelberg kommst wo halt nur reiche Menschen.
Rentner die auch reich sind und Studierende die meistens auch reich sind weil da ja viel so Medizin und so ein shit ist kommst du dahin und du kommst halt einfach in einen.
Sehr migrantisches Bundesland und demnach also auch sehr Arbeiter.

[10:03] Lass dich mir hat aber trotzdem gefallen dass es so am Meer ist so fließend Gewässer ist das Ding und,
habe sie mich Ungarn festgestellt ich möchte nur noch in,
in Orten leben wo Friesen Gewässer durchläuft und für die Klugscheißer unter euch ja in Heidelberg gibt es auch,
wie ist der Wetter da fließt nämlich der Neckar mit dem durch aber das ist ein Tümpel,
der fließt nicht wirklich es ist richtig schlimm erstmal Heidel hate so Bremerhaven
war schon um die in Ordnung aber ich habe das nicht lange genug gewohnt und das jetzt so ganz
so für mich zu fühlen aber als ich dann aber nach Bremen gezogen bin hatte ich so bisschen das Gefühl ich bin angekommen das ist sowohl die Mentalität der Menschen die sind auch alle tendenziell eher so ein,
bisschen reservierter.
Und labern die auch nicht ein Knopf an der Backe und das finde ich schonmal tendenziell gut die sind auch alle sehr ehrlich so von der von der Mentalität und.

[11:03] Weiß nicht was ich kann das manchmal nicht so ganz beschreiben was genau eine Stadt für mich,
cool macht und was nicht aber für mich ist einfach wenn du wohin kommst und dich dann automatisch wohlfühlst also es fühlt sich richtig an wie ein Puzzlestück das richtig aneinander passt so und das war für den für mich irgendwie,
Bremen also wahrscheinlich war das auch so Dinge wie ja ok ich habe ihr halt Anschluss gefunden,
Freunde gefunden guten Job gehabt und da auch nette Kolleginnen und.
Das ist ja dann auch schon mal so halbe Miete dass man einfach auch ist sozial irgendwo ankommt da hatte ich um jeden Bremerhaven nicht so ganz.
Die connections oder die Kraut weil die doch sieht ja gemacht haben wir jetzt auch nicht Freunde gefunden nur Feinde.
Ich glaube das ist so ja das zu Bremen also ist es passt einfach so auch wenn ich dir durch die Stadt fahre,
ist einfach schön immer wirklich ich glaube lachen wir auch schon mal in meinem Halbwissen in einer Bremen Folge drüber gesprochen aber wenn ich dann über eine der zahlreichen Brücken über die Weser fahre,
oder laufe es ist immer so weich bleibt immer kurz stehen und schau einfach so auf das Wasser und in die Ferne denk mir so.
Das ist das einfach toll.

Wer Ist Mihaela?

Niklas:
[12:24] Wenn du dich jetzt eine Person oder sagen wir mal einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen würdest wie würdest du das machen wär wäre es eigentlich Michaela und.
Warum sollte man so warum sollte man dir zu hören weil ich glaube das ist tatsächlich eine Frage die die wahrscheinlich Leute ausstellen nicht mit den Baumann sollte man dir zuhören sollen warum sollte man uns zuhören Warum sind gerade die vier Leute diesen Podcast machen was berechnet die eigentlich generell ins Internet zu sprechen.

Mihaela:
[12:48] Also was euch dazu berechtigt weiß ich nicht ich kann ja nur sein.

Niklas:
[12:52] Bitte um dich jetzt.

Mihaela:
[12:53] Warum sprechen und was mich dazu berechtigt da,
das weiß ich bis heute nicht so genau das ist auch tatsächlich eine Frage die ich sehr oft gestellt bekomme also wie ich meinen Weg ins Internet gefunden habe was er auch ein Ort ist in dem wir alle so ein bisschen Leben war.
Ja wie war das eigentlich ich habe viel gezwitschert so dass auch relativ erfolgreich sein oder so aber zu einer Zeit wo das halt.
Das waren so die Kurt Prödel Zeiten wo das so angefangen hat.
Kurt Prödel ist mittlerweile bis zu sehr bei der band the screenshots so in dieser Bubble mit DAX Werner Susi Bums und sowas Grüße gehen raus wenn eh nicht aber.
Da war es auf dieser Twitter Lingo und keine Ahnung was und da bin ich dann auch irgendwie so mit mit reingerutscht.

Kevin:
[13:40] Weißt du du weißt du denn auch warum du überhaupt wieder dir installiert hast und warum du damit angefangen hast.

Mihaela:
[13:47] Kein Plan alle wirklich ist es ist es ist einfach passiert ich hatte ein Mitteilungsdrang offensichtlich auch schon immer so ein bisschen das Bedürfnis,
irgendwas witziges zu machen oder halt einfach meine Gedanken zu teilen,
und die waren dann halt anscheinend witzig genug für Menschen und man konnte halt da auch mit Menschen connecten sodass den anschluss den du ja zum zu den ich z.b. in Bremerhaven nicht gefunden habe oder in Heidelberg auch nicht so
ganz gefunden ich hatte da Freunde und so aber nach außen hin also das sollte nicht nur mit Studis abhängig weil du die sind einfach die langweiligsten Menschen der Welt dann einfach so eine andere.
Ja Crew hast mit der du abhängen kannst mit denen du redest schreibst was auch immer und das war's dann irgendwann auch für mich hatte ich da.

[14:32] Einiges an Followern,
also paar geht's mit heutigen das da jetzt schon Leute so 10012 1000 Follower hatten mit den ich halt damals so geschrieben habt aber für früher hatte ich halt viele Follower das so.
Und warum die gekommen sind weil sie auch nicht bis wann Tweets die viral gegangen sind oder die die Platin gegangen sind wie man sagen würde auch so auf snapchat,
quasi wie Stories genutzt und so also irgendwas witzige Videos dann hochgeladen.
Oder Dinge die ich witzig fand und auch irgendwann Podcast gestartet so und das war ja dann irgendwie auch so ein Punkt wo ich noch tiefer ins Internet abgerutscht bin.
Und auch da kann ich nicht genau sagen warum ich im Podcast gestanden ich habe Podcast gehört der podcast.de hieß.
Arbiträre Aggressionen darf ich einfach granted und über mein Leben erzählt oder ich bin einfach mit einem Mikrofon ist meine Wohnung gelaufen aber die Wohnung aufgeräumt und dabei irgendwas erzählt,
allerdings sowas noch heutzutage würde ich wahrscheinlich in der in dem Überangebot am Podcast einfach untergehen ich glaube 2015/16 war das heute geht wahrscheinlich sowas nicht mehr aber auch da.

[15:44] Mir unerfindlichen Gründen recht schnell recht viele HörerInnen gehabt,
und den anderen Podcast zu Gast gewesen ja das war dann irgendwie meinen mein Einzug ins Internet und Handy sind in diese Sphären dann immer noch instagram und da Sachen gepostet und Videos gemacht und sowas kann aber bis heute nicht genau sagen ob das jetzt meine.
Essence ist also wenn ich es Leuten erklären müsste warum hast du so viele Follower kein Plan die sind gekommen weil wird sich vielleicht.

Kevin:
[16:10] Für mich sind die die volle Rente die relativ irrelevant dass ich viel interessanter finde es hast du in deinem Kopf.

Worum Gehts Bei Mihaela?

[16:17] So ein Ort in dem die Dinge die du denkst die tust die du siehst speicherst um daraus später konnten zu machen oder hast du so einen Filter,
der bedeutet das kommt dann nachher hin oder weißt du bei einem Gedanken bei einem Gefühl bei etwas was du siehst das wird verbraten.

Mihaela:
[16:35] Ja das ist einfach nach Bauchgefühl ich irgendwas erlebt habe so momentan ist viel so.
Therapie Bryant also wenn ich irgendwas witziges was mir in Therapie passiert ist oder was meine Therapeutin gesagt hat es find ich einfach witzig also ich,
also natürlich auch mit dem Hintergedanken so halt dass die stigmatisieren und halt so ach ja ok,
die hat auch Therapie gut bei offensichtlich bin ich kein psychisch gesunder Mensch wenn man sich meine 3.qe nein Spaß aber,
das ist es so ein bisschen und ja manchmal einfach irgend der mir eingefallen ist oder irgendein,
weil sie nicht wenn wir irgendwie reden oder so oder manchmal auch wenn wir schreiben in unsere Chat Gruppe und dann kommt irgendwas nicht so ein guter Schmied und dann habe ich den raus und dann kriegt er zweieinhalb Farb und fünf davon von meiner Mutter und,
das ist dann dann merke ich so ja okay der ist anscheinend doch nicht so gezogen und manchmal mache ich so Dinge sich hatte so zuletzt Sohn,
Brett auf Twitter über Bleistifte und was sie über dich Aussagen und es war einfach nur weil ich prokrastiniert habe weil ich meine Steuererklärung nicht machen wollte.

[17:42] Über einen bestimmten Bleistift nachgedacht den diesen silbernen ekelhaften Faber-Castell,
Bleistift dieser hellgrauer mit diesem Noppen dient Grip ich hasse den,
und ab da einfach nur sehr intensive Meinung zu und ich kann nicht beschreiben wie so ich hasse einfach diesen Bleistiftstrich zu essen hast Ried über den einen Bleistift geschrieben
dann dachte ich mir ja ich schreibe etwas über Bleistift habe ich zweieinhalb Stunden lang gemacht.
Und das einfach nur über Bleistifte geschrieben und was für ein Hurensohn du bist wenn du einen bestimmten Bleistift hast oder nicht hast und es heißt.

Niklas:
[18:21] Das kann gut an dem Internet.

Mihaela:
[18:22] Das kam erstaunlich gut am Ende gut an im Internet das Plan ich halt nicht das ist einfach passiert so und das konnte ich auch nicht also sowas kann ich auch nicht planen so das passiert einfach und dann habe ich da einfach Dinge raus und es sind alles Dinge.
Oder Gedanken die ich mir schonmal zu bestimmten Bleistiften gemacht habe.
Mit dann so dachte ist halt jetzt das dass wir dass ich diesen Bleistift ekelhaft finde das haue ich jetzt ins Internet raus.

Kevin:
[18:47] Outlook du sagst doch gerade auch schon die stigmatisieren Therapie ist das auch einfach so gewachsen das Bedürfnis aufklärerische Arbeit zu leisten oder ist das Beifall.

Mihaela:
[19:00] Das ist also ich war auch mal ein bisschen aktiver was so Aktivismus kann man das nicht nennen aber halt so
gigantischer Arbeitsjahr Haushalt mäßig sogex oder irgendwas dazu schreiben oder mich so zu Tagesgeschehen äußern da war ich noch ein bisschen aktiver drin das hat andere nicht mehr so viel Spaß gemacht weil ich dann auch in so bubbles waren die sehr oft von so Trolls angegriffen worden,
unvergessen die Zeiten wo ich drei Tage auf Twitter permanent gesperrt war weil ich ein Witze über Männer gemacht habe mit einem Sebastian Kurz Minister der ehemalige Bundeskanzler von Österreich.

Kevin:
[19:29] Was was war das für ein Gag.

Mihaela:
[19:31] Ich habe ein Bild von Sebastian Kurz genommen bzw zwei Bilder das eine Bild war dann wo er,
Hör Schutz oder sowas auf hatte so Kopfhörer über der Baustelle und ganz böse geguckt hat und das zweite Bild war wo er so sehr,
freundlich und wissbegierig irgendwie geschaut hat und er hat auch recht große Ohren das war einfach nur so wenn Männer über Feminismus reden,
also dieses zuhören und dann wenn Frauen über Feminismus reden dann diese Baustellen Kopfhörer mit dem Lärmschutz.

Kevin:
[20:02] Im Fachjargon übrigens mickymäuse genannt.
Gut gut.

Mihaela:
[20:08] Meiner Meinung nach auch aber der wurde irgendwie ja massenhaft gemeldet und dann war ich kurz.
Auf Twitter gesperrt aber ich habe den Account irgendwann wieder bekommen dann war ich irgendwann vor 23 Jahren noch mal gesperrt.
Weil ich ein Tweet gepostet habe von so also Bild wieder von einem.
Butterfly in also Butterflymesser in so rosa Regenbogen changierend Farben und der jack war darüber einzige Schmetterlinge die ich in Männern verursachen möchte.
Und den fand ein paar Leute nicht so witzig,
und haben den gemeldet wegen gewaltverherrlichender oder Gewaltandrohung sPlan war ich ja irgendwann mal 12 Stunden gesperrt auf Twitter und dachte ich mir so ja ja okay dann halt nicht Leute tendenziell mag ich auch eher so den wärmeren Humor,
aber ist manchmal schwierig wie du sie ist abgehaut.

Niklas:
[21:06] Aber das ist schon so also du hast schon so eine so ein Publikum irgendwie vor Augen wenn du werden was hast oder ist es oder denkst du einfach du ich mache jetzt das was mir was mir gefällt,
blamiert sind immer noch beim bei Twitter und dass das finden die Leute einfach cool die oder toll die Idee die mir folgen oder denkst du,
schon eher okay das kenne ich jetzt eher bringen oder ich ich,
berechne jetzt mit euch noch mal ganz bewusst mal meinen Ton hier und und mitnehmen wird nämlich mehrmals komplett anderem auch und die Leute die mir folgen müssen das jetzt aber ertragen.

Mihaela:
[21:37] Ja eher letzteres also dass ich einfach,
mache worauf ich Bock habe und schreibe worauf ich Bock hab also wie war auch schon früher sehr egal wie viele Follower ich habe oder wie viele Likes ich habe ich bis mit den Followern eben angesprochen weil ich darauf immer angesprochen werde von wegen so warum hast du so viele Follower oder.
Warum vollen Didi und die Menschen und ich kann darauf nur antworten ich weiß es nicht so also es wird an meinem Content liegen der schon irgendwie gefällt ich weiß es nicht aber ich kann jetzt nicht beantworten warum genau oder was genau mein Content ist wird auch nicht sagen dass das was ich so poste.

[22:09] Auf ein Thema runtergebrochen werden kann denn Zeit habe ich mir auch mal vorgenommen ich habe keinen Bock mehr mit Menschen zu diskutieren ob Twitter.
Das mache ich nicht mehr und ich habe keinen Bock mehr tagesaktuelles geschehen irgendwie ernst zu verwurschtelt so das mache ich extrem selten,
wenn dann versuche ich gleich einen witzigen turn reinzubringen aber auch nicht für die fast oder so sondern einfach weil ich das dann gerade fühl aber ansonsten mache ich das was ich gerade brauche und das auch dieser Therapie Bryant.
Weil ich irgendwas brauche wo ich manche Dinge einfach für mich verarbeiten oder so speichern kann ich sehe aber auch.
Benutzen dafür für andere und ich freue mich ja auch immer wenn andere Leute einfach mal schreiben Sie sind oder hätte mich früher total gefreut hätte ich gesehen ja ok Leute die ich irgendwie witzig finde oder cool finde.
Streiten auch und die für die ist es nicht schlimm in Therapie zu sein und die haben da wäre nutzen und das kann vielleicht auch funny sein oder.
Was auch immer oder man kann das mit Humor nehmen und in meinem Privatleben sage ich das eigentlich auch,
also bzw hat da kein Problem mit das zu sagen ich soll nehmen Mittwoch morgen kann ich nicht habe ich Therapie und oder ich sag halt ja ich nehme Antidepressiva so weil das ist.

[23:27] Für mich ist halt also es ist dieses D stigmatisieren und es ist mir vor allen Dingen auch wichtig für meinen Freundeskreis weil auch dann oft Menschen zu mir gekommen sind.
Die sobald sie dann erfahren hatten dass ich halt psychisch manchmal nicht so die gesündeste bin war der erste die erste Reaktion immer.
Ach krass ist jetzt gar nicht gedacht hey du wirkst total so stabil oder so total im Reinen mit dir selbst und ich so well und es ist also dieses der der traurige Clown so manchmal das hatte ich auch schon also.
Schon immer immer irgendwas mit mit Scherzen und Witzen.
Überspielen und verarbeiten also es ist ja auch in coping Mechanismus und bei mir war schon immer Humor und aber dann halt zu merken dass wenn.
Meine Freunde oder Bekannte oder auch Leute die mir folgen in einer Krise sind und nicht wissen wohin,
dass sie dann sich mir anvertrauen und ich dann sagen kann okay pass auf ich kann dir zuhören ich kann dir den und die Nummer geben wo du anrufen kannst vielleicht für ein Therapieplatz oder ich,
kann dir das und das an die Hand geben oder ja ich kenne das und meine Erfahrung damit war so und so ich glaube mir ist einfach wichtig dass wenn ich verhindern kann dass es läuten,
so geht wie es mir ging als es mir schlecht ging und ich nicht wusste mit wem ich reden soll oder mit wem ich reden kann.
Dass ich im Zweifelsfall für irgendwen diese Person sein kann einfach damit andere Leute das nicht durchmachen müssen.

Kevin:
[24:57] War das für dich eine Überlegung mit sowas rauszugehen weil machst dich ja dadurch angreifbar.

Das Handy Als Kommunikationsmittel Mit Der Welt

[25:05] Und begibst gerade nicht das was da noch mit schwingt war die Handykamera dann für dich die Person mit der du dich dann darüber austauschen konntest.

Mihaela:
[25:16] Ja quasi also die Handykamera ist ja dann auch nur still stellvertretend für mich selber dass ich mich selber damit befasse mit mir selber und das irgendwie versuche zu verarbeiten und.
Einer der Hauptgründe warum ich in also mit Therapie gesucht habe irgendwann ist dass ich.
Andere Menschen sehr sehr gut helfen kann mit ihren Gefühlen und Ihren Gedanken umzugehen und das einzuordnen.
Jetzt aber bei mir selbst nie gelernt habe und nie getan habe also ich hatte nie einen Blick von außen,
oder eine Person die mir sagen kann so ja das ist valide was du fühlst ja das ist normal und
die und die Wege gibt's da raus und es ist okay oder z.b. es ist okay dass du überhaupt die Therapie suchst oder es ist auch okay dass du Medikamente nimmst so das ist nicht dass du jetzt irgendwie auf,
Dein scheitern weil ich bin darin damit aufgewachsen in meinem migrantischen Arbeiter Haushalt,
wenn man zur Therapie geht bist eine Schande wenn du Ziege Pharmaka nehmen musst und das eine Schande dass du traurig bist weil du musst funktionieren und du musst deinen Beitrag zur Gesellschaft leisten du darfst nicht arbeitslos sein du musst
schaffen du musst was machen du musst produktiv sein wenn du damit aufwächst dann.
Ist es oder auch mit so mit so Aussagen wie.

[26:39] Wenn wenn es mir dann schlecht ging oder wenn ich irgendwas verarbeiten musste und hatte ich einfach niemand mit dem Zauber sprechen kann das sind so Sachen wie hör auf zu weinen ich arbeite 10 Stunden am Tag,
was hast du zu weinen du hast doch ein gutes Leben so in die Richtung aber halt kein Verständnis für diese.
Mentalen Probleme die man haben kann also schon für keine Ahnung,
physische oder so so so praktische needs wie essen trinken und zur Schule gehen das ging alles und Klamotten anhaben und so materiellen eats wurden gedeckt aber halt nicht die emotionalen.

[27:13] Und das hat für mich sehr sehr lange gedauert bis ich das verstanden habe also ich dachte einfach warum bin ich traurig ich hatte doch alles als ich aufgewachsen bin,
genau das hat glaube ich dann für mich so angefangen dass ich das über Text oder Videos verarbeitet habe oder versucht habe da irgendwie einen Umgang mit zu finden.
Und dann irgendwann zu merken Humors war cool aber,
das hilft jetzt auch nicht gegen alles so und hilft auch nicht gegen gegen Dinge die ich einfach nicht,
ich hoffe dann also so Sachen wie dass ich mein Studium abgebrochen habe und so das war ich habe ein Nervenzusammenbruch bekommen so also ich wusste ich muss das machen so ist es das steht außer Frage,
ich habe darüber aber mit niemandem gesprochen ich bin einfach irgendwann mit meinem exmatrikulationsbescheid in meinen indes Office da gegangen,
habe gesagt aber ich werde mich gern exmatrikulieren und die so.
Dann nimmt diese Frau einfach meine meine Akte die sie von mir hatten nimmt sie und schmeiß sie einfach in die Mülltonne.
Habe mir Stempel auf den exmatrikulationsbescheid und sagt schau und ich ciao.

Kevin:
[28:25] Aber dennoch noch einmal die Frage war mit dieser Art Content war das eine bewusste Entscheidung oder hast du einfach irgendwann während du die Kamera auf dich selbst gerichtet hast das gedroppt gepostet und was ihr draußen.

Mihaela:
[28:37] Ja genau also letzteres weil natürlich hatte ich so bedenken weil mir so.
Vorgesetzte auf Twitter gefolgt haben so also von donauwald und dann überlegt man ja immer so arg soll ich das jetzt posten oder ist das okay dann habe ich auch so manchmal überlegt okay.
Soll ich jetzt da über meine Periode posten oder über meinen Durchfall und dann hat sie mir so also ich,
dass ich habe meinen Twitter-Account kommuniziert und das ist deren Schuld wenn sie folgen und ich habe auch immer kommunizieren sprechen bitte nicht drauf an egal was ist lass lass lass einfach so stehen und.

[29:17] Auch dann mit der Therapie oder halt mit Depris war dann so dass ich mir auch so dachte fack jetzt
so also es gibt Arbeitnehmerrechte und ich denke mir wenn irgendwer dumm kommen will und mich kündigen will hin weil ich angeblich also weil ich depressiv bin oder alt kein ist keine für mich erkennt dich ein Grund
gibt und ich die Vermutung hege dass es aufgrund von XY ist.
Dann kann ich tendenziell meinen Arbeitgeber er ficken als die mich.
Und das war dann für mich irgendwann so diese Erkenntnis euch dachte.
Bucket so ich mache ich hatte Therapie geweint noch das ist nicht nicht schlimm das ist tendenziell auch eher so viele glaube ich,
ich habe interessant oder mal gut zu wissen oder.
Ich habe noch nie irgendwie ist mir noch nie mein geschrieben so dass das total toll dass sie darüber schreibst weil das und das und das und das und so.
Aber gesagt sind so Sachen die ich mir auch einfach gewünscht hätte und ich glaube nichts davon,
und bin relativ sicher nichts davon war geplant also ich habe keine Agenda wenn du zu meinen Content den ich so in die Welt poste das ist,
einfachen Bauchgefühl so ich stehe nicht morgens also meine ich dich einfach morgens auf und habe Mitteilungsbedürfnis anscheinend nach fremde Menschen hin und manchmal habe ich auch drei Monate kein Mitteilungsbedürfnis und mach gar nichts so.

Warum Kein Youtube?

Niklas:
[30:40] Das heißt aber das ist Medium ins mein Medium Twitter ist jetzt für dich aber das gewählte oder was auch immer Instagram also das was am schnellsten funktioniert hat dann ist dann für dich auch das was du nutzt weil die Frage die ich mir stelle ist warum warum eigentlich kein YouTube.
Oder warum warum hast du,
versuche so wie du es jetzt auch erklärst und wie du es auch ein ordnest liegt natürlich auch die Vermutung nahe ok das da könnte jetzt auch jemand sitzen die einen komplett durch strukturierten Youtube-Channel hätte und sich mit dem Thema im Detail befasst.
Und das natürlich auch mit guten Gags garnieren könnte.

Mihaela:
[31:13] Darf ich sehr oft drüber nachgedacht und ich konsumiere auch viel YouTube noch viel so Essay Menschen also die entweder über - Essays da irgendwas erzählen oder sonst irgendwas also lass sehr gut so in mein.
So ähnlich du meine Podcast so ging ich glaube meine.
Der stumpfe Grund war und es war früher ein sehr sehr aktive Gedanke den ich hatte ist dass ich,
nicht für mein Aussehen irgendwas bekommen möchte also das war schon immer so also nicht weil ich dachte ich bin besonders hübsch oder besonders hässlich ist war einfach so ein Ding.
Dass ich was mit dem mit meinem meinem Kopf mit meinem Selbstbewusstsein was meinen Intellekt oder Humor angeht,
wahrscheinlich nicht drauf klar gekommen wäre hätte ich mich jeden Tag fragen müssen werde ich angeschaut weil mich Leute angucken wollen oder weil die mir zuhören möchten,
und das war dann für mich auch irgendwann so der Grund eher in Richtung Podcast oder Textform zu gehen aber auch selten die ästhetische Bilder von mir gepostet ne zeitlang so das habe ich halt gar nicht gemacht halt nur witzige Bilder oder wie,
Doppelkinn oder sonst irgendwas wirklich einfach aus dieser Angst was ist Angst aber aus diesem oder dieser Sturheit,
auf keinen Fall irgendwas wegen meines Aussehens zu bekommen oder nicht zu bekommen.

Was Würdest Du Machen Ohne Internet?

Niklas:
[32:42] Das stellt sich mir also
die Frage hatte ich hatte ich schon im Hinterkopf aber ich vielleicht erübrigt sie sich dadurch auch hast du dir mal überlegt was du gemacht hättest wenn du jetzt was nicht in deinen 20ern gewesen wärst aber es wären die neunziger wo das Internet einfach noch nicht so was geboten hat wie das was du jetzt.
Machst bist du dann.
Offene Bühne mit centub Comedy oder hast du da mal drüber nachgedacht wie du dich artikulieren könntest und sondern so eine Art und Weise ohne Internet oder wenig Internet.

Mihaela:
[33:12] Ja wahrscheinlich wäre ich den Weg gegangen.
Radio Radiosender modern Fernsehsendungen oder also das wäre ja eher der weg gewesen also ich wäre so diesen in der Versuch diesen klassischen Weg zu gehen oder halt so stand up auf Bühnen oder sowas also wahrscheinlich werde ich dort gelandet.

Kevin:
[33:29] Glaubst du dass Du tatsächlich auch ohne die permanente Verfügbarkeit eines Ausdrucks Mediums das für dich entdeckt hättest.

Mihaela:
[33:40] Ja ich glaube dass das Bedürfnis sich mitzuteilen ist ja generell ein Interesse Schiss für Menschen,
so und nur der Rahmen oder der,
sag mal Radius NTN in der Größe des Radius wo man das machen möchte ist ja beim Menschen dann verschieden verschieden ausgeprägt und ich kann mir auch vorstellen dass ich auch vor in den Neunzigern.

[34:07] Auch er das Bedürfnis nach einem größeren Slash fremden Radius gehabt hätte,
wie viele Menschen sind ja haben vielleicht ein großes Bedürfnis aber den reicht das im Freundes oder Familienkreis die denken sich so jung das möchte ich für mich war das aber glaube ich immer zu nah also,
ich habe halt nicht gelernt wie das ist Zuspruch oder Anerkennung oder Aufmerksamkeit von.
Menschen die mir nah sind zu bekommen oder zu akzeptieren so das war sehr sehr langen issue deswegen ist für mich einfacher war mich.
Fremden Menschen zu öffnen also auf dieser anonymen Basis im Sinne von Text nur in der Schriften also nur nur schriftlich oder,
einfach mit follow an die ich nicht kenne zum größten Teil so und wo ich auch fühlt darauf angewiesen bin oder ist angenehmer finde,
dass sie mich nicht kennen also für mich,
wäre es glaube ich vor fünf Jahren oder sechs Jahren oder als ich damit angefangen hatten Drama gewesen wenn mir Leute von meiner alten Schule oder so gefolgt wären weg dachte so ne ich will nicht dass du was über mich weißt,
das für mich vollkommen in Ordnung wenn der Person von der ich nicht mal weiß wie sie aussieht.
Weiß was ich in Therapie geht depressiv bin und keine Ahnung welches Medikament ich nehme ist mir egal das ist okay für mich aber diese ich glaube.

[35:35] Dieser dieser dieser Abstand zu meiner zu meinem Publikum wenn man das so nennt mag der ist für mich angenehmer als,
ja der wenn ich es Leuten haben und mich den öffnen müsste das geht mittlerweile sehr gut und ich,
krieg das hin und ich habe meine Menschen mit denen ich mich auch auf den tieferen Ebene auseinandersetze und auch Dinge mit dir besprechen kann das wahrscheinlich auch einer der Gründe ist warum ich es nicht mehr so vieles Internet poste oder Tennis ja weniger rein Puste.

[36:05] Und ich würde auch sagen es ist wahrscheinlich bissl gesünder auf eine Art,
wenn man halt direktes Feedback kommt von Menschen die man vertraut und die einen kennen oder auch anders kennen oder einen auch schon mal bei einem breakdown gesehen haben oder so das hilft halt anders als einfach nur die die.
Mitteilung raus zu posten es ist auch ein coping Mechanismus und manchmal braucht man das auch und das war in der Zeit wo ich das brauchte war das gut für mich und auch wichtig für mich aber halt mittlerweile würde ich sagen.
Vielleicht dass ich jetzt auch er bereit wäre nicht mehr den Konten so ich fixiere zu machen so also jetzt eher so Dinge machen würde dass ich nicht mehr über mich und Therapie schreibe sonst schreibe über Bleistifte warum sie scheiße finde,
oder warum ich die objektiv scheiße finde.

Ist Das Internet Noch Dein Zuhause?

Niklas:
[37:01] Mittlerweile also jetzt das ist ja auch die ganze Zeit über ihn redet ich weiß nicht mehr speichern vergangen seitdem nur mit angefangen ist und so wie hat sich das so bei dir hat sich das entwickelt würdest du von von
Welpen vielleicht sprechen oder oder rotten die sich jetzt miteinander verbunden haben weiß ich gleich dass du Leute aus Twitter kennengelernt dann mal irgendeinen echt oder wie wie hat sich das so entwickelt für Dich weil.
Offensichtlich wirst du nicht jetzt die ganze Zeit noch zu Hause sitzen und ins Internet brüllen sondern das hat ja auch irgendwas gemacht.

Mihaela:
[37:29] Bei mir war es wirklich sehr.
Lange so oder länger so dass in einer bestimmten Phase wo ich aktive auf Twitter war da auch so meine.
Bekanntschaften waren und die Leute mit den ich halt dann rumgehangen habe mit denen ich mich dann auch privat getroffen habe und,
ja weitesgehend übers internet angefreundet habe und auch bis heute noch Freunde habe und,
dieser Wert Schätze und es wird dir mich nicht regelmäßig im Kontakt weil die einfach dann über ganz Deutschland verteilt wurden aber die für mich irgendwie.
Eine Zeitlang genauso wichtig waren wie,
Menschen die jeden Tag sehe wenn ich sogar fast ein bisschen wichtiger weil ich habe mit denen jeden Tag abgehangen habe entweder halt auf Twitter oder dann halt haben wir privat geschrieben oder telefoniert oder so und.

[38:22] Das ist schon wichtig ich beobachte nur jetzt seit ein paar Jahren bei mir diesen Stift das jetzt wo ich in in Bremen angekommen habe hier so meine Base aufgebaut habe meine Freunde Bekannte Arbeitskolleginnen haben habe brauche ich so diese.
Dieser diese tiefe Bindung ins Internet nicht mehr also dass ich da also meine Leute habe also ich bin jetzt auch nicht auf discord Servern oder ich bin und habe da meine Freunde oder ich,
auf Twitter oder sowas die sind halt einfach Leute die ich also kenne dich cool finden auf Instagram mit dem ich Leute mit denen ich schreibe.
Dich auch gerne so treffen würde es ist einfach nur logistisch gesehen.
Schwierig aber mit denen ich mich dann wenn ich dann in jeweils in deren steten bin dann,
meistens halt mich bei denen melden und Zusage dir das mal einen Kaffee trinken gehen oder was trinken gehen oder so was genau ich glaube für mich hängt auch viel damit zusammen wie.
Wie wenig angekommen ich dann an den jeweiligen Orten bin oder wie wenig ich mich dann den Menschen die ich im echten Leben kannte anvertraut habe oder konnte und,
jetzt halt in Bremen wie gesagt es ist halt komplett anders so.

Niklas:
[39:32] Gibt's das Bremer Internet für dich also okay.

Mihaela:
[39:34] 0 gar nicht also null.

Kevin:
[39:38] Wenn du sitzt hier mit 75% das Brief.

Mihaela:
[39:42] Setze das bremische was ich mache ist dieser Podcast und ich glaube die bremisches Leute die ich kenne seid ihr.

Warum Bist Du In Bremen Gelandet?

Kevin:
[39:50] Öffne die Tür Tablette zu einer Frage die mir sehr auf der Seele brennen also ja wir haben jetzt gelernt dass du aufgrund der
privaten Vernetzung hier in Bremen und überhaupt es sie hergekommen weil du zufälligerweise in Bremerhaven dann abgehangen hast und hier sich dann die Möglichkeit an Ausbildung geboten hat nächstes zu trotz bist du ja im Internet zumindestens im deutschsprachigen doch das was ich irgendwie konsumieren witzig finde relativ bunter Hund
der Witz war nicht mit 250.000 Follower durch die Gegend rennt aber halt mit den Leuten connectet ist die diese Größen haben
warum gab es dann nicht den shift
nach der Ausbildung oder sonst irgendetwas die Zelte abzubrechen und eine der Medien Hauptstädten zu fahren wo auch diese Leute an setze ich sind
weil du ja eh deine Freizeit mit den verbracht hast warum warum nicht Köln oder oder Berlin oder München oder weiß der Geier was warum das in Anführungszeichen verschlafen überreden.

Mihaela:
[40:46] Ich glaube weil das halt so eine Stadt ist in der ich mich sehr wohl fühle und ich nie danach gestrebt habe,
Pool in diese Richtung zu gehen also hätte ich mich dazu entschieden zu sagen ich möchte jetzt in die Medienbranche ich möchte dass es auf jeden Fall funktioniert oder ich möchte jetzt auf jeden Fall.
Hauptberuflich Influencerin werden so dann wäre das wahrscheinlich eine Idee gewesen aber.
Dadurch dass ich halt dann diese zweieinhalb Jahre Ausbildung gemacht habe mir meine Base aufgebaut habe dann gelohnt arbeitet habe und ja.

[41:24] Gemerkt hat dass das etwas stabiles ist dass das etwas ist was also auch dass es auch diese Stabilität ist die ich brauche also.
Ich glaube alle dybala Freelancen nur auf Aufträge angewiesen waren wissen ist das Gegenteil von entspannt ist und gerade auch diese hart umkämpfte Branche.

[41:44] Ich hatte irgendwie nie so ein turn drauf da jetzt komplett mein Geld mit zu verdienen auch so manche Leute nämlich dann auch Spaß wenn sie wenn die mich,
treffen oder allgemeines rossamedia Kanäle finden und halt selber nur Leute auf Instagram oder Twitter haben die sie selber kennen ey die haben an so 200 Follower und dann sagen die sogar mein Gott bist du Influencerin nicht so,
nein also es kommt auf an nach welcher Definition machen geht aber egal um auf deine Frage zurückzukommen ich glaube zum einen ist es so dieses.
Nicht trauen so,
weil das bedeutet ja dass ich noch mehr hacken musst also hacken müsste das wär ja einfach Mann ist selbständig wann muss sich irgendwie mit kreativer Arbeit vor allen Dingen sein Geld verdienen.
Und ich habe da war ich einfach sehr sehr lange und ich weiß nicht ob es heute sagen würde dass es der Fall ist aber war ich sehr sehr lange nicht stabil genug für also diese,
Disziplin zu haben regelmäßig auch Kontern rauszuhauen so das war ja schon mein Podcast manchmal schwierig wenn ich mir so dachte ich fühl's gerade nicht,
also mach jetzt keine Folge obwohl kein Anspruch hatte jede jede Woche eine Folge rauszuhauen und habe ich jetzt so gemerkt so nee das kann ich halt einfach gerade noch nicht und ich weiß nicht wie sich das in den nächsten Jahren entwickeln wird jetzt gerade sie ist auch sehr pragmatisch und denk mir,
ich wäre schön blöd wenn ich l also okay bezahlten Lohn arbeitsjob hinter mir lasse.

[43:11] Weil ich mir denke ich wäre es ein bisschen Freelancen und in die Scheiße reiten.

Kevin:
[43:15] Ich meinte gar nicht mal auf der Basis dass du dann auch arbeitest sondern so du bist ausgelernt und so fertig damit und dann könnte man ja trotzdem zu den.
Ich sage mal originären Freundin die man schon aus Bremerhaven und vielleicht auch aus Heidelberg ich weiß ja nicht wann du wo angefangen hast mit dem zu schreiben aber das waren ja eigentlich die richtigen Freunde sage ich jetzt mal
und dann ist man halt hier macht irgendwie 200 Jahre seine Ausbildung da hat man vielleicht irgendwen kennengelernt aber dass man vielleicht ja noch nicht so lieb verwurzelt und das was ich mich halt Frage ist warum gab es dann nicht
Punkt zu sagen
okay dann ziehe ich jetzt einfach zu meinem Freund nach Kölle so da schreiben die den ganzen Tag für die Erd und ich werde auf damit und ich mache halt den Job den ich gelernt habe,
und hängt dann aber nach Feierabend mit den Rum gehe mit denen in Bars und vielleicht hier und da aus Joke doch noch mal was schreiben.

Mihaela:
[44:04] Ist das ehrlich ist mir das nicht gekommen also ich würde jetzt nicht sagen dass ich jetzt so krass tiefe Freundschaften übers internet dann gefunden habe die haben ja auch alle noch hier,
ja im Leben außerhalb des Internets sind verarbeiten in verschiedenen browse verschiedenes Alter verschiedene Lebensrealitäten und ich glaube ich habe mich
jetzt einfach so in innerhalb meiner oder während einer Ausbildung so in diese an diese an meine aktuelle Lebensrealität gewöhnt dass ich,
gar nicht mehr so viel gemeinsam.

[44:38] Hatte oder habe mit den Menschen die ich damals dann über Twitter kennengelernt habe oder Instagram so das sind ein paar davon die würde ich also,
immer noch auch wenn ich jetzt bald ein paar Wochen in Köln bin wo ich so mit denen mal so sagen wir wiederkommen lass mal los morgen Kaffee trinken wir nur so,
aber jetzt nichts wo ich jetzt mit den meisten habe ich jetzt keine tiefen Freundschaften fürs Leben geschlossen aber ich,
das habe ich jetzt aber in Bremen gefunden wenn wäre es vielleicht anders gewesen hätte ich jetzt zweieinhalb Jahre Ausbildung gemacht hätte immer noch keinen Anschluss gefunden hätte alles scheiße gefunden oder keine Menschen gefunden hat mir dann gedacht so,
als mir der Ort auch egal wir letzten Endes juckt wo ich wohne bitteres bezahlbar und ich habe was zu tun und bestenfalls habe ich Menschen die ich cool find so also es war mir ja vorher komplett egal also,
offensichtlich wenn ich mir denke geht's dir nach Heidelberg juckt ich ziehe nach Bremerhaven juckt und ich habe meine Ausbildung in Bremen sicher dahin so also das war,
komplett egal wie überhaupt gar keine Gedanken darüber machst was rein pragmatische Entscheidungen und jetzt will ich mir da viel viel mehr Gedanken drüber machen.

Influencerin Mihaela?

Niklas:
[45:46] Dann trotzdem noch mal die ketzerische Frage hast du das Gefühl oder wärest du jetzt in deinem jetzigen. Mehr bereit für die influencerin Michaela.

Mihaela:
[45:58] Also richtig kein turn drauf das.

Niklas:
[46:02] Sorry ich weiß ja von dir dass du manchmal so zum Beispiel die die legendären Schokocroissants die ist im Internet ja auch gab und die dann die auch nachgekauft worden sind die haben dich ja dann schon.
Manchmal fragen lassen warum warum machen die Leute das Warum bist du nie da warum hast du nie einen einen weiß ich nicht mit irgendwelchen Schokocroissant herstellen einen eine Kooperation eingegangen und hast dann angefangen.
Wo müssen die Schoko kriegen geworden.

Mihaela:
[46:29] Ich glaube es ganz symplus kein Bock das trifft es tatsächlich weil ich echt also,
das ganz billig aus aber ich fühle das dann einfach nicht ich will mich einfach wie ich versuche,
aufback Croissants zu machen und Dennis halte sickboyz aber ich kann ja nicht steuern das sollte das halt heftig witzig finden und dann das nachkaufen und sowas gibt es regelmäßig oder auch im.
Privatleben wenn ich irgendwas habe wie viele Leute ich schon zur irgendwas die in friends habe also wie man das dann heute nennt das ist,
immer wieder spannend und wie viele Menschen mir sagen so nicht vertrau deiner Meinung also ich es überhaupt nicht infrage stichweh ich vertrau dir da einfach irgendwie wirkst du total vertrauenswürdig und ich denk mir so alter.
The power a holt Alter was ich alles was ich tun könnte damit Freunde aber ich glaube das eine bedingt das andere also die Tatsache dass ich.
Nicht aus nutze oder halt mich nicht für solche Werbedeals oder sonst was interessiere oder dass das Influenza deswegen dafür interessiere denken sich Leute halt so,
ja okay wenn die jetzt irgendwie darüber spricht oder das irgendwie macht dann wird das schon irgendwie cool sein dann hole ich mir das jetzt.

Niklas:
[47:48] Aber dich hat auch noch niemand angesprochen wegen Hey Micro Influencerin ich bin dann bei Menschen Firma und.

Mihaela:
[47:54] Nee also nicht sowas ich habe zweimal semi semi ernstgemeinte also keine personalisierten
das muss man schon sagen aber ich glaube zweimal habe ich Operation son fragen
kommt so das waren aber dann so Mädels wo halt dann irgendwelche Social-Media in ja quasi Wustrau schon wieder Praktikantinnen für irgendwelche Firmen halt in friends heraussuchen sollten uns man so gemerkt hat ja okay
die hat da irgendwie so ein micro-influencer Dasein mit ihrem paar vorliest und da
keine Ahnung schon die sich dann meine Story Highlights an mich denken Sie auch die Ansicht mit meinem Profil beschäftigt bis ich gecheckt habe ihr OK die betet nur meine Story Highlights nach und dann denke ich dies folgt mir schon lange die Person,
also das kam ein oder zweimal mein Leben bisher vor aber ansonsten,
gar nicht so also ich glaube auch weil sie weil wenn Leute sich das Recht mein Profil angucken würden wenn sie sehen ich brauche einmal im Quartal und nie Werbung.

Warum Bremen Podcasts?

Kevin:
[48:58] Der mit über dich gesprochen über das was du so tust und ich würde jetzt gerne wieder ein paar Schritte zum Anfang zurück nehmen wollen nämlich vorüber Bremen sprechen
und was wäre da einfacher um die Brücke zu schlagen von deinem Treiben im Internet und du als Internet Persönlichkeit warum
bist du überhaupt damals mit uns auf die Reise gegangen erst das gefährliche Halbwissen zu machen und dann als,
das Kapitel gemeinsam geschlossen haben direkt die Wasserrutsche rein ins Vergnügen mit und Pudding.

Mihaela:
[49:28] Also Halbwissen damals war auf jeden Fall.
Weil ich Bock hatte alle zwei Wochen mit euch zu reden und wenn dann dabei Mikrofon an sein musste dann ist es das Übel was ich in Kauf nehme mit meinen Freunden abzuhängen öffnen und.
Ja generell anscheinend dieses Podcast Bedürfnis und bei und Pudding war so,
lieber war Bremen so also das ist wirklich so dieser Punkt wo ich sagt zu vielleicht das einzige auf dieser Welt für dass ich gerne Werbung mache.
Alle die es nicht hören wollen und die ist nicht interessiert dass ich immer wieder sage Bremen beste Stadt Bremen heftig geil Bremen toll ich habe jetzt in den letzten Tagen habe auch irgendwie,
weiß ich das irgendwie nie keine Welle losgegangen dass mir Leute auf Twitter geschrieben haben dass sie irgendwie Halbwissen zu cool fand auch nur mir nicht euch oder so was will ich auch immer sehr witzig
die die am kürzesten dabei ist einfach dass die ganze Probs bekommt und die Wähler die die wehmütigen,
Nachrichtenton ist auch schade dass er aufgehört hat vor allen Dingen anderthalb Jahre nachdem wir aufgehört haben aber Grüße gehen raus aber die Leute schreien so alles voll cool und bei dir immer so schön darüber gesprochen habe
bin ich jetzt auch mal nach Bremen oder ich will das nächste Mal wenn ich da in die Nähe will ich mal nach Bremen fahren oder denk ich mir immer so,
heftig geil das ist wirklich das war so ein Nachrichten oder so trittst die mich so heftig gefreut haben weil ich finde das ist so eine Art.

[50:52] In friends die ich dann gerne habe einfach in heftig,
coole Stadt die Leute zu holen und die auch ein wieder für begeistern zu können so in auch eine Internet Bekannte von mir Shader kurz die hat hier meine Lesung gehabt und dann nach der Lesung bin ich dann,
mit ihr und ihrer Begleitung eine kleine Bremen Führung gemacht und dunkle Sachen erzählt oder und hier und toll und so und hier schön und so und
obwohl ich mich auch nicht sonderlich gut in Bremen auskenne aber ich dachte so liegt Frankreich ein bisschen Bremen so und dann halt so hast du ja echt blöd ist ja echt schön hier und so neueste toll und.
Divide Stimmen Bremen einfach nicht möchte dass mehr Leute spüren und erfahren wie toll Bremen ist.

Mihaelas Lieblingsorte

Kevin:
[51:38] An welchem Ort könnte man das deiner Meinung nach am besten also was ist was sind so deine Lieblingsorte in dieser Stadt.

Mihaela:
[51:43] Ich muss ganz langweilig gestehen dass ich ja das Tiergehege im Bürgerpark toll finde vor allen Dingen ist Meerschweinchengehege da habe ich auch erst letztens verstanden dass bei dem Meerschweinchengehege da sind so drei Gebäude drin,
also keine Modellgebäude braucht die Meerschweinchen rein können und ich habe erst vor,
wenigen Tagen verstanden dass das Gebäude sind die es auch im Bürgerpark gibt also das quasi im Meerschweinchengehege seiner Bürgerpark ist und,
das hat mich sehr glücklich gemacht auch generell diese Meerschweinchen machen mich extrem glücklich,
also das kann ich sehr empfehlen nach wie vor die veganbar richtig geiles essen und wo hänge ich noch viel ab.
Finde kann schon was so ich habe auch das.
Diverse Raucherkneipen sag nicht welche ich sollte das eh schon überlaufen nein habe ich für mich entdeckt und weiß ich nicht ich will doch sagen Kevins Garten.
Also da werdet ihr wahrscheinlich selten reinkommen aber.

Niklas:
[52:52] Befragen.

Mihaela:
[52:53] Ja es ist auch einer meiner lieblings bitte dich.

Niklas:
[52:56] Kevin as-garten.at und Conny.

Mihaela:
[52:57] Da könnt ihr euch schon mal ein paar Tickets buchen für ja aber Tiergehege Bürgerpark bin ich cool und.
Ich würde sagen das ist so mein mein Lieblingsort uns die ich verwechsle die immer wilhelm-kaisen-brücke.
Einfach stelle ich da in die Mitte und schaut auf die Weser.

Kevin:
[53:19] Lieber stadteinwärts oder stadtauswärts.

Mihaela:
[53:21] Ist mir egal schon einfach aufs Wasser schaut wie das Wasser glitzert schaut erfreut euch an dem an dem Geruch den Hafen Geruch.

Kevin:
[53:36] Passt ein bisschen erwartet dass das Weserstadion sagst.

Mihaela:
[53:39] Oh ja das habe ich jetzt auch neu für mich entdeckt ich bin jetzt seit kurzem dass er seit einem halben Jahr fast ich wäre dafür ein.
Mit Leib und Seele ich war einmal mit Kevin zusammen im Stadion darf ich 2,
Was halbe Liter Weißweinschorle getrunken und trinkt nicht oft aber ein halber Liter Weißweinschorle reicht meist schon aber ich war wirklich rotzevoll und es war wirklich das beste Erlebnis meines Lebens und ich glaube wäre ich bei dem ersten Mal Weser-Stadion,
nicht mal ansatzweise so.
Angetrunken gewesen hätte ich nicht so sehr gespürt also ich brauche diesen Zustand der Ekstase und mich in einen noch einen einen noch höheren Zustand der Ekstase hineinzuversetzen.
Noch mit allen Probleme mit der der kommerzialisierte Fußball mit sich kommt egal,
Werder Bremen mein Verein und ich habe jetzt so ein
tendenziös es Interesse für Fußball was mich selber auch immer wieder erstaunt so und auch alle mit Menschen um mich herum ich war letztens zum ersten Mal mit Werder Schal,
in der Öffentlichkeit und ich wurde von 34 Menschen angelabert ich habe jeden eins im Moment davon gehasst dass ich halt einfach Rennen von Menschen angelabert würde will ich eins nicht möchte wenn ich durch die Gegend laufe
dann von fremden Menschen angesprochen werden aber dass das erlebt man jetzt anschauen als Werder Fan.

[55:03] Und ein Schal der älter ist als ich wahrscheinlich wobei ich kann nicht so ganz sagen das ist das Stadion weil zu wenig Frauen close ich habe meine komplette zweite Halbzeit verpasst.
Inklusive ich glaube ein Tor und ein Gegentor oder so weil ich langsam Klostern.

Was Kommt Noch Von Mihaela?

Niklas:
[55:18] Was sind wir in der Zukunft nur noch von Michaela oder was lesen wir was hören wir.

Mihaela:
[55:23] Den sporadischen Tweet oder den sporadischen Tröt auf Mastodon.
Paar insta Stories also das übliche und ansonsten also ich habe ja eben angehört ich bin vier Wochen in Köln und das ist erste Mal dass ich ihn.
Ein ein Job als Autorin bekommen habe und ja das ist das mache ich so die nächsten vier Wochen zum Juni mache ich bin sehr gespannt wie das wird ich freue mich aber auch doll.

Kevin:
[55:51] Was glaubst du eigentlich selber was du da mit Annett macht.

Mihaela:
[55:54] Ich habe keine Ahnung ich habe nee ich habe keine Ahnung das ist das ist wirklich einer der schwierigsten Fragen die bei mir stellen kann weil.
Ich weiß es nicht ich existiere und manchen Leuten gefällt das manchmal bekomme ich dadurch Dinge also so Gelegenheiten die ich entweder ergreifen kann oder nicht,
geiles Autorennen Jobs oder irgendwann Artikel schreiben oder sowas oder wer den Podcast eingeladen tendenziell eher in die eigene meiner eigenen offensichtlich das auch ein bisschen weird ist aber.
Was ich genau im Internet mache.
Kann ich nicht erklären das wäre einfacher würde ich einfach onlyfans machen weil das ist das wäre etwas was ich erklären kann und was ich also wenn ich.
Spezifischen Content ins Internet Ballon würde aber jetzt will ich einfach nur sagen ich existiere und manche Leute sehen das und finden das gut.
Zum Glück wenig älter also falls jemand Feinde werden wollt meldet euch bei mir ernst.
Aber lieb Liebe Feinde fand es Anfrage liebe Frau Sartory kann ich dir Feind sein ja die die Antwort ist ich weiß es nicht.

Abschluss

Niklas:
[57:08] Und ich glaube das sind ganz schöne abschließende Worte für diesen Podcast danke dass du dich auch mal als Gast hinsetzen durftest.

Mihaela:
[57:18] Ja letzten Endes ist es mich immer noch Mensch Mensch geblieben und das ist auch wichtig auch als gestern in einem der renommiertesten Podcasts Bremens.

Niklas:
[57:29] Vielen Dank und wir sagen bis dann tschüss und bis bald.

Kevin:
[57:35] Seid lieb zueinander privat mein lieber Hadi ciao.

Soundboard