Nando

2022, Um Pudding

https://um-pudding.de

Transcript

Nando:
[0:00] Der Findeisen geht der Beißer ist ein sozialer Raum Enthaltung dann kann gemeinsam Abend was entstehen was vielleicht doch ein bisschen spannender ist als dorferstraße sein Bier zu trinken
da siehst du jetzt hier teilweise wirklich
die 50 jährigen mit den zwanzigjährigen am Tresen sitzen und nach dem zweiten Bier stellen sie fest dass sie eigentlich nicht mehr in seinem Fußballverein und dieselben Benz mögen sondern auch
generell wird dieselbe Erlebniswelt haben politisch ähnliche Ansichten haben und so weiter und so fort innen lösen sich diese dieses Konstrukt alter löst sich dann umso auch aufs vorteilhafter auf irgendwie so und das ist,
die schönsten Momente hier.

Soundboard

Mihaela:
[0:31] Für diese Folge hat das Pascal und Kevin zu Nando in das Eisen verschlagen der Eckkneipe im Seval Innviertel.
Es geht um die Anfänge in den Neunzigern die Veränderungen in Gesellschaft und Gastroszene die Kneipe als sozialen Raum und die Liebe zum Fußball falls euch dieser Podcast gefällt folgt uns doch auf Instagram,
um Pudding Podcast oder unterstützt uns auf steady um minus Pudding punkt de Slash Support und jetzt viel Spaß.

Begrüßung

Kevin:
[1:24] Einen wunderschönen guten Abend Herr der hören und höre wir sind hier im legendären Eisen mit sechs bis sieben krabbeldiewandnuff und einem Hacke bewaffnet sitzen wir in Nando gegenüber wir das sind der Liebe Pascal.
Meine Wenigkeit Kevin und natürlich in Nando der Besitzer des Eisen.

Nando:
[1:42] Wir sind zu zweit und irgendwie sind Sekretärin Besitzer nicht besetzt eigentlich auch.
Relativ voll eigentlich versuchen wir alle zusammen das leise hier mit Leben zu füllen und arbeitest du zwei die sich so ein bisschen auch um die behördlichen Sachen kümmern.

Pascal:
[1:58] Das ganz spannend mal zu erfahren weil man kann sich so viel Mühe geben bei der Recherche wie man möchte man findet es nicht so richtig heraus.

Kevin:
[2:05] Aber nicht so dass sie das Interessenverbandes also so alle die hier arbeiten und was mit dem alten zu tun haben und auch wie ihr eingegliedert seid ins Viertel klar weil wir das alle am Leben halten aber es ist jetzt kein Interesse hat dann sonst gibt dann irgendwie zwei Geschäftsführer oder wie auch immer.

Wem Gehört Das Eisen?

Nando:
[2:18] Ja das faktisches sind Benno und ich habe damals als Buggy bei der ersten Stunde hier zehn Jahre nachdem wir angefangen hatten,
rein gewachsen in den Job und reite Stefano aufgehört hat aus Altersgründen in einem Alter dem ich mittlerweile schon sehnsüchtig selber hinterherschauen,
und und wir dann gedacht haben ey wir können das alles nicht sterben lassen und wir gucken jetzt mal dass wir uns bisschen kümmern und aus diesem bisschen kümmern und mittlerweile auch schon gut 20 Jahre geworden.

Wie Alt Ist Das Eisen?

Kevin:
[2:48] Also Zeit gehabt das Anfang der 2000er übernommen weißt du wie lang ist das Eisen insgesamt g.

Nando:
[2:51] Genau 2002 wäre schlimm ist nicht wissen weil wie gesagt wir waren bei der Öffnung Schicht schon dabei das war im April noch zur 92 15-16 April 92.

Pascal:
[3:04] Das heißt wie bei mir dieses Jahr steht die große 30 vor der Tür.

Nando:
[3:08] Im Gegensatz zu dir sieht man uns an.

Pascal:
[3:11] Aber ich habe auch also ich habe so ein bisschen recherchiert und ich glaube ihr traut euch jetzt tatsächlich dann auch so eine so eine Aktion rund um den Geburtstag zu starten ist das richtig.

Nando:
[3:21] Ja ich bin ja immer so ein bisschen das Feierbiest dann wer von uns beiden und.
In diesen dunklen Panini Zeiten versucht man sich um sympal gedankliche Anker zu setzen die 25 Jahrfeier zum Glück lang genug her dass die Kopfschmerzen und die ewigen schwöre sowas nie wieder zu machen.
So und auch ein wenig verblasst sind damals hatten wir um die eine Woche durchgefeiert jeden Abend mit jeden haben andere Veranstaltung,
das war sportlicher als was ich das im Vorfeld vorgestellt hat weil man muss ja nicht nur aus Karte sondern auch irgendwie
aufräumen und dann gleich die nächste Veranstaltung hier vorbereiten und sie dann auch noch durchführen und jetzt verteilen wir das oMG unserem Alter angemessen auf 30 Tage.
Allerdings halt nicht jeden Tag Sonne.

Kevin:
[4:05] Achso okay ja gut.

Nando:
[4:07] Vor dem Spannungsmoment noch ein bisschen weiter halten.
Also der große Gedanke Suppen Grundgedanke war so 30 Jahre 30 Tage und dann wollen wir wenn es dann die Umstände
zu lassen und das Weltgeschehen scheint ja und wie gerade extrem auf der Party Spaßbremse
unterwegs zu sein wollten wir es eigentlich am 20 April starten ungefähr mit der ersten Veranstaltungen dann bis zum 20 mal durchziehen.

Pascal:
[4:32] Sehr schön.

Kevin:
[4:33] Was was für ein Wasser Feuer in dem Laden hier drinne.

Was War Vor Dem Eisen?

Nando:
[4:35] Daher müsst ihr gleich mal speedteam Recherche weitergeben und du hast ja da.

Kevin:
[4:39] 92 war ich vier Jahre alt deswegen da bin ich hier noch nicht.

Pascal:
[4:41] Ich bin 92 geboren aber die Recherche habe ich natürlich gestern betrieben.
Professionell wie wir sind es war so ein bisschen also man hat Infos dazu gefunden die Farbe aber nicht richtig sicher ob ich es alles korrekt verstanden habe war hier vor auch eine andere Kneipe drin.
Mit einem anderen Namen natürlich auch den kriege ich aber nicht mehr raus.

Kevin:
[5:03] Aber könnte auch Sinn ergeben dass das.

Nando:
[5:05] Das ist es geht so ein bisschen das was so einigermaßen gesichert das geht gehe ich auch locker über ein halbes Jahrhundert zurück ist bevor das Eisen Eisen wurde er hieß es Campino für eine kürzere Zeit,
davor und das ist Verwirklichung etwas stockig ist das mal für ein halbes Jahr ChaCha.
Sie auch nur noch weiß weil das Ei unten im See am Sicherungskasten noch dran steht
und aber davor was ganz ganz ganz lange der Pferdestall und
das war wohl auch ne ziemliche Bremer Institution so Rudi Carrell war junge Stammgast und andere Banausen da ein bisschen anders aus als jetzt also aber ich kann mich noch ja nun schon Alter sagt ich kann mich noch erinnern welche Walze Gehört Teenager,
wie lang geschlichen bin auf dem Weg zur Eule und immer nur dachte du hast das Versagen so da traue ich mich nicht rein und dieser Erfolgskonzept haben wir dann Jasmin Meisen,
ganz gut übernommen.

Pascal:
[6:03] Sehr gut.

Nando:
[6:05] Aber was eigentlich relativ hart ist wir haben,
sie 2002 jemals und dann bei der Übernahme so eine Grundrenovierung gemacht haben noch offen der Fassade taucht 1 fassadenschriftzug auf der ist der immer noch und freundlicherweise immer noch nicht über gecheckt worden da steht
Polizeibüro 1,
und das Büro ist doch noch Französisch geschrieben also das muss ja wohl irgendwie so um die Jahrhundertwende gewesen sein das heißt,
wie werden die Aldi Polizei erschienen Tätigkeiten hier teilweise stattfinden finden in einem ehemaligen Polizeibüro statt,
ich will mir vor meinem geistigen Auge Leute hier so eine Pickelhaube rumschnitte umsetzen und Anzeigen schreiben.

Kevin:
[6:46] Also alle die die rausgehen und ACAB rufen sitzen quasi schon im Polizeibüro.

Nando:
[6:51] Vom Regen in die Traufe.

Kevin:
[6:53] Das ist schon abgefahren.

Nando:
[6:55] Und wir haben mal beim Renovieren in der in der Küche an der Decke Werkzeug Reste gefunden die,
also entweder darauf hinweisen dass die Polizei damals sehr burschikos unterwegs war oder ist vielleicht ja irgendwann auch mal vor 70 80 Jahren Fleischerei oder so gewesen sein könnte.

Pascal:
[7:10] Okay wir lassen uns offensichtlich.

Kevin:
[7:14] Ich war gestern vielleicht unten im Keller so eine part-time Fleischerei.

Nando:
[7:18] Im Keller muss noch gar nicht richtig vorgearbeitet.

Kevin:
[7:20] Okay also ist der Laden im Prinzip also jetzt abgesehen davon dass er anscheinend auch Polizei Vorfahren hat schon immer ne Kneipe gewesen ist du bist dann ja auch du bist du Uhr Bremer.

Woher Kommt Nando?

Nando:
[7:35] Nein also ich bin mit Eltern und meiner Mutter hierher gezogen worden sozusagen,
ja ich wollte ja gar nicht hier eine große Stadt in Ostfriesland an der Küste gelebt und Franz prima.
Unterm bin aber dank Werder hier dann doch relativ schnell heimisch geworden und das ist mittlerweile so lange her ich bin gedacht hier ist nett hier bleibe ich aber wir sind so verwirrt mich fast schon als Bremer bezeichnen.

Pascal:
[7:59] Glaub das kann man auch nach all den Jahren also ich bin seit 2010 hier und mir hat mal jemand gesagt Solar 78 Jahren darf man schon von sich behaupten dass man Bremen oder Bremerinnen ist.

Kevin:
[8:07] Ich finde wenn man diesen Laden hier 20 Jahre führt darf man darf man durchaus sollte eigentlich Ehrenbürger und n tante Brücken lloydpassage kriegen ich versuche das noch.

Pascal:
[8:17] Ich bin eher für Fußabdrücke oder sowas muss was spezielles sein.

Nando:
[8:23] Kann man mein Gesichtsausdruck Radar kürzlich darstellen irgendwie.

Kevin:
[8:28] Aber das Konzept Eckkneipe find ich an sich relativ spannend und aus der Zeit gefallen wenn ich mal gucken was für was für Läden so aufwachen was für Gastronomie heutzutage aufgeht,

Das Konzept Eckkneipe

[8:38] am Weg wie erklärst du dir dass das Eisen dem zum Trotze weiterhin hier ist.

Nando:
[8:47] Eigentlich hast du es gerade schon deiner Frage zusammengefasst der Kernbegriff ist wirklich trotz.
Hoffe ich wohl jetzt nicht so weit aus aber ist ja auch mal so eine Frage der eigenen Sozialisation ich war eine Weile auch zu jung für das Prinzip Eckkneipe obwohl es damals noch massenhaft gab also,
eigentlich bin ich damals vom jungen Freizeitheim gleich weiter in die so hieß das damals Disco und.
Alles was mein Leben versaut hat der 5 und die Anlagen gesetzt dieses soll ja jetzt in der Kneipe sitzen einfach nur sitzen und Getränken oder reden müssen irgendwie sollst das erschien irgendwie bis bis,
21.1 relativ langweilig und wenn ich bin dann irgendwann dann doch da so reingerutscht von meiner nicht jeden Abend in die Disco gehen konnte und war damals in Lehmanns in der Feldstraße.

Kevin:
[9:31] Auch schön.

Nando:
[9:33] Damals noch ein ganzer Laden Walsers jetzt ist immer noch ein toller Laden aber damals war es schon merken würde,
darf ich das ein bisschen rein gesagt und dann das war,
mich will der Punker Laden damals Sonn und da wird nicht nur die ganzen alternativ Künstlerbücher getroffen dann auch die ganzen Hardcore-Punk und damals gab es halt noch einige von denen,
und er hat mich als total fasziniert und so bin ich in dieses Prinzip Eckenheimer reingerutscht und ohne dass damals noch so ein bisschen mit so einem Hintergedanken,
zu füllen damit sie mich theologischen über WhatsApp füllen dieses Prinzip entsorgen sozial dass ich so ein sozialer Raum entwickelt und irgendwie auch mit den Menschen den Raum hinterm Tresen und vorm Tresen aus.
Das hat mich schon ziemlich begeistert und ich habe nur gedacht oh wow.
Wenn Alltag mal spannend ist dann ist das eigentlich durch die Menschen die man da immer so trifft abends Abend.

Gibt Es Stammgäste?

Pascal:
[10:24] Gibt es Menschen die in den 90ern am Start waren und dies immer noch herkommen.

Nando:
[10:28] Gibt es tatsächlich alles gibt das echt noch so Stammgäste der ersten Stunde.

Pascal:
[10:31] Toll haben die auch ihre Stammplätze wo dann auch irgendwann der Laden selber weiß oder auch Leute die es noch nicht so lange dabei sind ich setze mich mal lieber nicht auf den Stuhl vorne links auf das.

Nando:
[10:41] Wir haben versucht dazu zu vermeiden weil sonst rutscht du ziemlich schnell also in so eine WG Küche rein irgend hasse sitzen die Leute am Tresen drumrum und alle anderen die jetzt nicht 20 Jahre hier wann
dann erstmal mit dem arg wenig Einblick begutachtet hatte mal zusätzlich eine Ecke und störe nicht,
und dass ich auf lange Sicht der Tod einer jeden Kneipe und war auch der Tod von vielen Kneipen muss mir ja sagen und das ist ja das Phänomen,
Für dass ich unfassbar klingt das so Touch easy aber ich bin wirklich unfassbar dankbar dafür weil das nicht das verständlich ist dass das Eisen jetzt in 30 Jahren mehrere Stammgast Generationen sehen hat hier sicher.
Station weg und dann kommt die nächste und.
Unter 19 Läden haben eigentlich eine Stange was Generation und wenn die dann weg ist dann war es das auch mit dem Laden früher oder später so und da siehst du jetzt hier teilweise wirklich die 50-Jährigen mit den 20-Jährigen am Tresen sitzen und.

Zitat

[11:36] Wann sollen wir stellen sie fest dass du eigentlich nicht mehr in seinem Fußballverein und Design Bands mögen sondern auch generell so dieselbe Erlebniswelt haben politisch ähnliche Ansichten haben und so weiter und so fort und Mann,
dann lösen sich diese dieses Konstrukt alter löst sich dann immer so auf sofort aufs vorteilhafter auch auf irgendwie so und dass es das nicht mehr so schönsten Momente hier.

Zitat

Kevin:
[11:54] Meinst du dass dieses Konzept wie wie ihr das jetzt fahrt dass dass dass das für immer bestehen bleibt.

Bleibt Das Konzept Für Immer?

Nando:
[12:00] Tja also,
selbst ohne Corona wäre ich jetzt nicht so optimistisch gewesen sondern.
Ich habe mehr mehr das Gefühl und ich erlebe das bei den Kollegen und Kolleginnen aus dieser ich nennt mal so goldenen Kneipen in rationes aus den 90ern die die dann alle eigentlich auch so wie wir da so reingerutscht sind erst irgendwann hinterm Tresen gelandet als Stammgast an,
den Laden übernommen die sind ja alle Minimum über 40 wenn ich sogar noch älter und die hatten damals.
Zum einen gute Möglichkeiten sowas zu machen weil es Viertel war noch nicht so gentrifiziert man konnte einfach sich auch ausprobieren,
unserem wenn es nicht geklappt hat weisen aber meist nicht den Rest des Lebens zu verschuldet also es ist jetzt viel jüngere Generation total schwierig irgendwie einfach ruhig Marmelade auf dem guck mal im Besonderen,
und zum anderen hat sich auch ein bisschen das,
das weggehe Verhalten angepasst in schlechten Momenten habe ich wirklich so Angst dass in zehn Jahren ist nur noch entweder Kiosk ordern oder oder System dass du mir geht diese inhabergeführten Läden,
dem man kann es ja auch nicht wirklich eben empfehlen also das ist das schon und reich werden und gesund bleiben will sollte man für dass ich was anderes machen.

Kevin:
[13:13] Aber genau das ist halt das was ich gefragt habe ob dieses cornern was jetzt irgendwie seit 3 4 5 6 Jahren auf vogue ist,
ob das nicht auch zu so einer Revitalisierung der Einzel Gastronomin geführt hat weil das was ich halt sehe ist ja die gehen in den Kiosk und sich hat irgendwie keine Hand das Harke für 125 lass 2 € sein so.
Trinken dann davon 45 aber komm dann trotzdem ins Eisen und holen sich einen Schneppke und dann sind aber er sich mein die bleiben dann nicht den ganzen Abend aber du hast halt gewissen Grund Durchsatz was man.
Ehrlich gesagt so Mitte der 2000er nicht so richtig gesehen habe weil alle dann vor gesoffen zu Hause und ab im Club und nur ganz wenige sind in Kneipen gegangen dafür dann hat die ganze Nacht meistens aber deswegen die Frage ob das nicht auch eher so eine,
Revitalisierung in die Kneipen gebracht.

Nando:
[14:01] Sind hat sich immer so ganz schwierige Fließgleichgewicht Eschweiler berichtet Imran,
ich mich auch um all die Jahren haben will aber du musst mir schon sagen total dagegen gewehrt jetzt irgendwas zu verurteilen wenn man das macht es schlecht und das sondern.
Sind alles Ausdrücke von Jugendkultur die sich entwickelt die sich an die gesellschaftlichen Gegebenheiten oft rechtsmart anpasst,
oder Ideen was im Gegensatz zu je nach Sichtweise und da kann alles so sein Platz haben und es hat und es oft findet auch alle ich alles da so ein Platz insofern wir haben uns irgendwie,
gefunden hat als das was wir darstellen sollen das was wir alle wollen und das was wir anbieten wollen und der,

Zitat 2

[14:48] Eisen geht der Beißer essen,
aber diesmal von ihrer sozialer Raum und Haltung dann kann gemeinsam irgendwas entstehen was vielleicht doch ein bisschen spannender ist als nur auf der Straße sein Bier zu trinken und das,

Zitat 2

[15:00] ist nicht jeden Abend so manchmal geht nicht an hier auch echt ziemlich langweiliger ziemlich prollig irgendwie und es kam nicht mal auf der Straße auch total spannend sein und wenn es dann bestenfalls mal eine Ergänzung ist dann wir dass die Leute anfassen,
Inland zu gehen ist jetzt nicht irgendwie wie ein Bier aus einer Tanke zu holen sondern da gibt's zwar auch Bi aber da gibt's noch viel viel mehr und ich kann Teil des Ganzen sein,
dann.

[15:25] Das wenn das in den schönsten Momenten so war dann dann habe ich mir echt auch ob nun den Nullerjahren oder in den letzten fünf Jahren oder nicht nicht nicht so viele Sorgen gemacht ob wir was das angeht aber es ist eher so wie es aufrechterhalten also unseren Laden zu führen und,
mann das ist ja keine Behörde ja so gibt es ein und zwar seit 30 Jahren und manche haben das Gefühl das ist ungefähr so für Gewürze immer geben aber es hängt ja von so vielen Parametern ab irgendwie,
also vom Hausbesitzer bis hin zur Nachbarschaft bis hin zur Verwaltung was die jetzt so sagt wie die z.b. jetzt mit dem Auto Posen umgeht oder auch nicht,
von Becky Verhalten der Leute hängt sagt die Leute die hier arbeiten,
sind ja auch keine Zapf Roboter Maisonette ihr mir auch eine eigene eigenen Lebenslauf in eigene Pläne Hoffnung Wünsche und Probleme das ist so eine Fußballmannschaft mehr musst du die muss gut aufeinander abgestimmt sein die muss ich bestenfalls auch guten Trainer oder Trainerin haben,
Band und Publikum das auch das zu schätzen weiß auch nicht wie sehr verständlich immer da rein geht und sagt,
du musstest ja immer sein irgendwie weißt du weißt vor zwei Wochen mal so erlebt habe und das so anbieten zu können ist hinter den Kulissen was dann halt kommen ja mitkriegt,
unendlich wäre als wenn man sich mal einfach nur die Getränke raus haut wie ein Supermarkt oder so ne.

Pascal:
[16:42] Sich noch so spannend finde ist das also ich bin jetzt seid und seit 2010 hier und ich fahr vielleicht 4-5 mal nur hier,

Das Eisen Im Vergleich Zum Rest

[16:50] aber trotzdem ist glaube ich soll das Eisen mit einer der wenigen Institutionen Bremen die jeder kennt so und ich glaube auch Leute die die noch nie hier waren oder die vielleicht auch nur das Viertel vom Namen kennt die kennen den Eisen oder das Eisen als als Begriff einfach,
und das finde ich so schön und was ich jetzt auch über die letzten zwei Jahre festgestellt habe ist eben wäre sprechender auch von von einem Laden mit Haltung und nicht durch die Blume sondern eher so
direkt ins Gesicht dass es sowas auch braucht also
das eben noch der trotz war es heute so ein bisschen für mich das was es noch geben muss um auch anderen diese Perspektive aufzuzeigen damit nicht irgendwie alles gleich wird und gleicher wird und irgendwie alle sich anpassen sondern dass man merkt
okay es geht auch irgendwie anders was macht glaube ich auch ganz viel mit einem selbst also wieder auf sagt das hier treffen irgendwie Generation aufeinander und das bietet ja auch die Plattform sich irgendwie weiterzuentwickeln und das habe ich vielleicht nicht wenn ich jetzt irgendwie,
Innungen schicken Laden geh dann Cocktail trinkt und dann wieder nach Hause fahren und dann habe ich wahrscheinlich an dem Abend,
nichts Neues erlebt glaube ich schon das finde ich jetzt auch in den letzten zwei Jahren wie gesagt ist irgendwie immer.

[17:54] Wichtiger geworden für mein Gefühl aber auch gut nach außen getragen worden also man hat ja schon mitbekommen oder Mann,
wenn man will dann bekommt man dauernd mit auch wie es wie es dem Eisenkraut geht wie es den Mitarbeiterinnen hier geht und dann ich finde sowas total wichtig weil ich kenne auch nichts Vergleichbares dann muss ich jetzt andere Läden anguckt,
dass ich irgendwie mehr darüber wüsste als dass es den Laden gibt soll dass es ja auch schon wieder eine Sache wo das Eisen halt besonders ist.

[18:19] Ist das was was schon immer,
in dir war oder was schon immer da war und du auch schon immer so gemacht hast weil ich kenne jetzt nur die letzten 10 Jahre sozusagen und nicht das davor also war das für dich sozusagen von Anfang an ein Teil der mit erfüllt werden musste.

Nando:
[18:33] Wir haben als als diesen ersten zehn Jahren in denen Ben und ich gute Nacht! Nur hinterm Tresen standen ist einfacher Keeper,
Mama dann das Gefühl hat das sicher so die Arroganz der Kebab Kebab das.
Man eigenen Laden besser kennt als ich es so Rheuma steht dir jeden Abend wenn er lebt die Gäste man weiß wie es läuft man und wenn ich es nicht selber intern Tresen stehen dann denkt man manchmal so eher Leute und.
Das hat sich ein bisschen damals schon was im Deckel oder wenn wir selber,
entscheiden könnten dann würden wir bestimmte Sachen so und so und so machen und daraus ist ja dann so eine so eine grund-idee dann entstanden dass wir so okay jetzt entscheiden wir selber
jetzt versuchen wir das mal ungesund das ist ja auch nicht was wir so ein Businessplan irgendwie so ab morgen ist das Eisen jetzt das und das und das sondern
das ist also ein organischer Prozesses wächst irgendwie so man hat nie eine Idee dass man jetzt nicht einfach nur Bier verkaufen will sondern irgendwie hier auch bestenfalls und emotionaler Innenarchitekt eines Raumes sein möchte
und dazu musst du ja Grenzen setzen oder Roy also sowohl Räume schaffen als ob diese Räume wieder begrenzen also nach dem Motto das und das ist möglich hier und,
aber da ist SD-Karte wieso das darf nicht sein und das ist so.

[19:45] Mit der Zeit gewachsen und das muss man ja aber auch kommunizieren damit die Leute begreifen dass sie es nicht hier nicht ums Bier trinken geht und für uns bestenfalls was so viel Geld da wie möglich und dann sonst ist mir scheißegal was von Tresen passiert,
sondern dass es uns wichtig ist wie gehen wir hier miteinander um wofür stehen wir und was er im großen Ganzen bedeutet jeder der hier reinkommt ob Hardcore-Punk oder Anzugträger hat,
kommt erst mal die Chance zu beweisen dass ein netter Mensch ist so rund und das nee wenn man jetzt fernab der eigene Blase einfach mal um wie denkt und sich ein bisschen da öffnet und wie verschicken kann,
dass man da jemanden total spannendes gegenüber setzen kann den man sonst vielleicht nie kennengelernt hätte sondern eher dieses kommunizieren natürlich ich bin gerade auch in installieren Schnacker,
und habe so eine Allergie gegen diese alles gut Gespräche ne also wenn man Leute treffen da und alles gut ja alles gut und sonst so,
man sich dann auch echt knicken also ich bin ich mag dann mehr wissen Substanz und Tiefe und dazu weiß ich weiß aber ich muss mein Beitrag dazu leisten zur und das heißt ich gehe eigentlich dann noch relativ offen damit,
um wie es mir geht und wie ich mich mit Sachen auseinander setzte und warum ich mal aufhören in der Auseinandersetzung mit Sachen und Interesse ist hat natürlich jetzt durch die sozialen Medien,
die anfangs ganz schrecklich fand ich hatte sonst ja auch am Tresen als reden als die Leute am Platze hier alle hier hat man schon rausholen und ich dachte.

[21:10] Ich kann heute auch direkt Unterhalt ihr müsst euch ja ehrlich gerade perfekt Nachrichten schicken aber so bisschen will ich dann ja auch assimiliert worden und habe dann festgestellt so ein virtueller Tresen gleichzeitig es ja auch,
bisschen Fortsetzung der der Flugblätter aus den Neunzigern vielleicht auch sogar ne ziemlich spannende Sache und dass man dann dann auch am Weg besser vermitteln kann wofür man hier steht irgendwie und was braucht man hier Gäste gerne empfängt oder vielleicht auch nicht so gerne.

Pascal:
[21:38] Total aber genau das kommt ja auch bei den Leuten an habe ich das Gefühl also ich war zwischendurch auch immer so.
Was ist denn das alles eigentlich ist es irgendwie eine Person ist es der ganze Laden weil die die Grenzen die verschwimmen mir auch und das ist aber auch das schön also dass ich vorher schon weiß was genau mich da erwartet aber trotzdem überrascht wäre das und das finde ich das hast du,
mir würde jetzt kein anderes Beispiel einfallen wo ich sagen würde da habe ich das gleiche und das ist natürlich toll dass du was gibt da so wie du meintest wir können Anzugträger reinkommen und ein Punker
jeder kriegt erstmal die gleiche Chance so und das geht gar nicht um die Oberfläche sondern um das was dahinter steckt und das ist ja bei den meisten Menschen auch wenn sie sich vielleicht nicht bewusst sind ja dann doch in in vielen Fällen gleich sonders ja das schön dass hier die Möglichkeit,
dass das auch zu entdecken.

Kevin:
[22:18] Was genau die für die Frage die die sich für mich daran anschließt einmal das was was was ist die was ist die Haltung und auch was sind die absoluten No-Gos also wann wann bist du im Eisen nicht mehr willkommen.

Was Ist Die Haltung Vom Eisen?

Nando:
[22:31] Das ist eigentlich gar nicht so spannend weil somit doch nicht total offensichtlich,
ist für alles was unser Miteinander daraus macht irgendwie so ein antirassistisch an Dich sexistisch und homophob und wieso,
das sind einfach so Parameter die unverrückbar sind und die auch nich auch ohne jede jeden im Westen Spielraum irgendwie auch so durchgesetzt werden und,
Inhalt dieser Parameter ist einfach Offenheit und Neugier irgendwie versuchen vorzuleben und unten und anzubieten die Leute zu ermuntern genauso auch offen und neugierig zu sein weil,
4 Menschen haben sich Lebenswege ja so entwickelt und ergeben und.
Diane schlimmstenfalls verfestigt sich das ja auch alles und das macht das Leben ja auch ziemlich down um flexibel und wenn man dann plötzlich.
Aber ich beeile mich auch relativ seltener welche ich gerade Sparkasse setze.

[23:23] Und dann habe ich halt nur eine neben mir sitzen und und denk nicht sofort eure Anzugträger sondern kommt irgend ins Gespräch,
einen Krieg mit der Macht ein ich auch total spannende Sachen und irgendwas hat aber dazu geführt dass das gut findet Anzüge zu tragen oder das.

[23:39] 18 so sind der anzuchtregal,
oder hält sich dann bei mir und denkt ist er doch gar nicht der versoffene Fried sondern irgendwie ist er doch ganz spannend und unternimmt er was mit na und ich nehme was mit irgendwie und das macht unser Leben aus dem bisschen,
weiter und reichhaltiger und ich bin ja generell immer so sehr sozial romantisch unterwegs also ich denke manchmal dass ich Auto fahre und lass,
jemanden aus der Seitenstraße der seit 5 Minuten wartest auf die Hauptstraße reinfahren kann halte an und lass ihn rein vielleicht ist das ein trotzdem Arschloch.

[24:10] Und bedankt sich auch nicht und nicht irgendwie so aber wenn das dazu führt dass dass er vielleicht wenn er zu Hause ist und wie seine Kinder irgendwie vielleicht einmal weniger schlägt zwar nichts gesagt sondern aber leid,
wenn Menschen einfach so Aufmerksamkeit erfahren und werde wie sehe ich jetzt wird's wirklich endgültig ziemlich cheesy aber,
alles was unser Leben Zusammenhalt und sind Momente von Verbundenheit in dem hört Geschirr wir gehen jetzt nicht jetzt alleine durch diesen ganzen fahren sind sondern spüren irgendwie näher dass jemand ähnlich umgehen,
bin ich alleine drin und das können die ganz großen Momente sein,
das können mittelgroße Momente wie Weser-Stadion 13 92 Minuten alle legen sich in armes ja auch eine Form von Verbundenheit,
das kann bei ebenfalls das Tür aufhalten im im Supermarkt sein die und jemand ist völlig irritiert und lächelt,
dann zurück der vielleicht am ganzen Tag neues schönes erlebt hat,
was kann aber halt auch in der Kneipe sitzen und feststellen sowie unsere Lebenswelt da haben wir doch Berührungspunkte.
Kannst die Leute sagen auch Fernando halt die Klappe und hab das Bier mal weiter.

Pascal:
[25:21] Ja würde das muss es auch sein.

Kevin:
[25:23] Genau sonst ist es sehr sehr schön wir brauchen diese Menschen da draußen eigentlich mehr damit das vielleicht doch ein bisschen mehr dazu führt dass mehr Kommunikation und mehr,
Austausch und und interkulturelle sowie interkultureller Austausch passiert und wir damit vielleicht,
mehr Bewusstsein füreinander miteinander schaffen statt Barrikaden aufzubauen und das ist vorhin so Sozialraum mit Haltung genannt,
wie wie steht das Eisen dazu zu diesem Party Hotspot für Studenten und Teil der der Bremen Taufe und so weiter und so fort zu sein,

Wie Entstand Die Eisentaufe?

[25:53] Georg was ich wäre wäre während der der Null Nachteile fast gesagt wie heißt doch die obere Heizzone.

Pascal:
[25:58] Nicht studiert aber es heißt zuerst.

Kevin:
[25:59] Ist halt auch nicht deswegen mit iddo Woche dass sie die ganzen studenrain raus und hat alle nur auf krabbeldiewandhoch und gib ihm und dann sofort wieder abschieben ist das was,
dass ihr euch auch irgendwann dann zur Aufgabe gemacht habt das für alle die dann hier reinkommen nur das im Sinne haben noch schlimmer zu machen.

Nando:
[26:17] Meinst du sie Eißendorfer so entstanden ist oder sie Eisentaufe hat eine ganz andere Geschichte.

Kevin:
[26:25] Die möchten wir aufhören.

Nando:
[26:28] Viele kennen Sie auch schon also ich ich habe sie ja schon ein zweimal ungebeten und Kaufleuten erzählt die gefragt habe was da drin ist und so weiter sofort.
Das war tatsächlich vorher vor ganz langer Zeit angeht.
Das ist meine damalige Freundin irgendwas süddeutsch schon aus dem Heimaturlaub wieder kam ich habe gearbeitet sie kamen dann einladen dann Flachmann rausgeholt und meinte zu mir so wenn du lustiger Kerl bist dann trinkte Minecraft die geschluckt,
Iwanson juvenilen Alter in dem man dachte ja richtig erklärt bin ich doch und dann erst ab.

Kevin:
[27:00] Mit 12.

Nando:
[27:02] Komme etwa 10 Minuten nicht mehr arbeiten oder so.
Krabbeldiewandnuff meinte ich soll nicht weiß nicht wie ich mich fühle sondern was das ist ja das heißt so bei uns zu Hause ist das war aber blablabla,
okay das war wie gesagt nur sie Zeit soll der der der Hardcore-Punk hat die man am morgens um sechs uhr schwer aus dem Laden raus gekriegt hat und weiß nicht sein Typ noch mal noch Schnaps sonst das blaue Gans haben wenn ich hab irgendwie so und dann dachte ich den Schnaps brauchen wir.
Bonn.

Pascal:
[27:33] Geh doch irgendwann freiwillig und wollte gar nicht mehr trinken.

Nando:
[27:35] Sogar die dann auch gegangen und ja und dann das.
Der stand ja immer so als vereinzelte Mutprobe jahrelang aus dem Regal das plötzlich so Ende der 90er die ersten 1 km und meinten ja,
der dreimal die Taufe bitte so rund wie Zoe.
Ja dieser konzise Schnaps da den ihr da zusammen punched und naja und irgendwann ist uns das ganze nur bis über den Kopf gewachsen ich denke mal so in ganz Norddeutschland soll jeder unter mittlerweile 40 doch schon mal getrunken haben.

Pascal:
[28:05] Ist doch glaube ich gesagt einfach.

Kevin:
[28:06] Das ist halt die Schluck aus der Lampe so die beiden dann bist du dann bist du offiziell Bremer so wenn wenn du das beides an einem Abend nacheinander getrunken hast.

Nando:
[28:16] Der einzige und deshalb nicht mehr erklären kann das aber so viele dass immer noch trinken was unsere meistverkaufter Schnaps seit,
20 Jahren das ist das für einige so traumatisch war das ist sich verdrängt haben dass sie schon mal getrunken habe ihn deswegen noch mal wieder das erste Mal trinken gerade so ein bisschen.

Kevin:
[28:32] Das ist halt die Legende das ist dasselbe wie du halt bei bei hier neben anderen den Roller holst genauso es gibt halt einfach gewisse Sachen die man hier so zu tun hat wenn man von außerhalb kommt auch wenn man hier wohnt ich kann sein dass ich das Zeug wirklich fürchterlich finde.
Ich auch.

Pascal:
[28:48] Gibt es jemanden der es wirklich mag.

Kevin:
[28:50] Natürlich es gibt immer Leute die.

Nando:
[28:51] Einige wenige aber vor den habe ich ehrlich gesagt auch Angst.

Kevin:
[28:54] Mix Mixer sind zu Hause in deiner Badewanne an oder darfst du aus Gründen der Gene Schutzes nicht zu viele Worte darüber verlieren.

Nando:
[29:03] Essen 50% Alkohol drin das ist die bessere Hälfte und Andy sollte dir dabei auch denken und die beschützt euch quasi vor dem Rest.

Pascal:
[29:11] Aber sind jetzt auch in die Karten spätestens dann kommt ja nie,
nüchtern einfach her und sagt auch das trinke ich jetzt mal da habe ich Lust drauf sondern das ist ja den meisten Fällen vorher schon was passiert was wahrscheinlich auch dafür sorgt dass man wie du sagtest beim nächsten Mal nicht mehr so ganz genau weiß wie es denn eigentlich war und dann den gleichen Fehler doch mal begeht.

Kevin:
[29:27] Es ist ja es ist um Leiter dieser diese dieses Mutproben Level so das ist später auch total mit rein weil was ist denn dein persönliches Lieblingsgetränk was du aus schenkst und was du dir selbst ein schenkst.

Was Ist Das Lieblingsgetränk Von Nando?

Nando:
[29:40] Was ich mir selbst ein Schenkel ist jetzt sehr geschäftsschädigend tatsächlich Wasser oder noch mieser zu machen so zu Hause trinke ich immer abends mit Kräuterdip.

Pascal:
[29:52] Das Okay jemand verurteilt.

Nando:
[29:57] Ich bin ich bin tatsächlich lebenslang immer zum Guten Simson Party gesellschaftstrinker gewesen und zu Hause kriege ich im EEZ das hat ganz früher dazu geführt dass ich wieder zu mir auf weggegangen bin.
Aber jetzt ein ruhiger und Alter 40er dazu dass wenn ich da mal weg gehe und zwei Bier getrunken habe schon gefühlt schon in der Kneipe Kopfschmerzen habe,
naja lange Rede kurzer Sinn also was wir angeht geht nichts beim gezapftes Hagel das ist einfach so ein.

Kevin:
[30:25] Schön 04.

Nando:
[30:27] Und da kannst du das kannst du voll denken also nur hierzu richtige Größen wir bieten und nicht nur drei bis fünf andere aber nur dreist mir zu klein,
un-05 hast du dann unten schon dieses Filet drinne wenn irgendwo die Kohlensäure ganz raus ist und soll nicht so handlich aber das sieht noch nicht jeder anders aber für mich ist auch nur vier Haken,
es ist einfach so ein Bier das dass du trinken kannst ohne dass du nach dem zweiten wieder denkst du weißt kann ich mal lieber schnell was anderes haben.
Und was Schnäpse angeht.
Ganze Weile was brandy weil wir haben damals 290 aus Lissabon oder beim Opa Europapokalsieg den massira mitgebracht mit dem er das damals nach dem Spiel ordentlich begossen hatten,
und Brandy ist ein bisschen abgelöst worden jetzt zum Zunehmen Alter von Rom also dem paar ganz leckere Rumsorten.
Und dann den Nippel ich dann ganz gerne und fühle mich dann so wie der Mensch vor dem ich mich selber mit 18 immer gewarnt.

Kevin:
[31:28] Ich hatte auch ernsthaft erwartet mit mit Soße,
dem norddeutschen im Herzen das ist ein Korn wird also ich hätte gar nicht gedacht dass du in in den dunklen undurchsichtigen Schnäpsen zu Hause bist sondern eher dass es so ein so eine kernige Wodka Riege Richtung gehen würde aber so ist das halt.

Nando:
[31:45] Wie mein Name schon andeutet habe ich euch auch eine dunkle und durchsichtige Herkunft.
Aber es muss ich aber etwas in 90ern quasi an der Hindernis war ein harter Kampf das wird irgendwann auf die Karte zu setzen war Korn hier richtig verboten und verschrieben irgendwer so weil damals war's wirklich so wäre hier,
reinkam und Korn Cola bestellt hat dann muss man auch huhu das ist jetzt gerade auf ihrem Problem Magnete und wie sonst.
Unser aber das war bei euch auch ausnahmslos so das waren echt immer übervoll Fasten mit dem man zwei Sekunden später sowieso dann Ärger hatte und wenn wir dann jetzt noch ein Glas und Hand gehabt hätten zum Trinken austrinken,
wie dauert es ladet noch diese Nerven Ding gehabt und nimmt,
dass du ihm eine nette Anekdote das weiß nicht schlimm sondern einfach nur wird trotzdem nie vergessen dann kam irgendwie ne da mir rein und war schon reichlich angeschlagen und stellt hier Tresen und meins mir leid ich so,
ist Soja gut dann geh auf Toilette am besten nach draußen irgendwie aber bitte nicht hier kotzen da.
Wie komme ich an wie ein Auto in Sprite.
Und ich so ja ich weiß jetzt wie es Dir geht aber kannst du wieder gehen ich will trotz Brei trinken ok Korn Sprite.

Pascal:
[33:08] Sich gefühlt aber auch dazu dass man kurz bereit ist dann glaube ich also.

Nando:
[33:16] Bonfadelli mittlerweile rehabilitiert im Revier mir einige Stammgäste wie das auch gerne trinken und diese klassischen suchttypen die haben sich entweder jetzt noch einen anderen Ort gesucht oder kannst besser verborgen.

Wer Wird Rausgeworfen?

Pascal:
[33:30] Ich kann mir vorstellen dass es durchaus wildere Zeiten gab es hier ist in den letzten 2-3 Jahren,
aber gab's auf den Fall dass man tatsächlich Leute rausschmeißen musste weil an sich was ich mich was ich mir gedacht habe man weiß schon wenn man die herkommt was das für ein Laden ist und es gibt bestimmt gezielt Leute die dann mal Stress suchen die irgendwas versuchen wollen wahrscheinlich aber auch
relativ wenig Erfolg haben weil,
das Innere des Ladens immer mehr sein wird als das was versucht reinzukommen er Mama gab es da Situationen die jetzt einfallen die irgendwie extremer waren wohl tatsächlich,
sowas passiert musst du dass man Leute rausschmeißen musste.

Nando:
[34:04] Heute mit anfangen Klappe jetzt mal hier alle Holz Restbestände müssen aber läuft es ist eigentlich letzten 10-15 Jahren deutlich besser geworden also in die neunziger waren das aber so wirklich heftig,
meistens gab es immer Sonne Sonne Sonne einsamer Wolf Problematik dann kommt irgendwie brian der hat schon das Baby danger auf der Stirn stehen,
und du weißt das wird nicht schön und,
wir gestern so verschiedene Level am 1. ist ich bild mir ein dass ich mittlerweile schon eine gewisse Expertise im Leute raus gucken entwickelt habe das Gerät auf.
Zooladen ob das was Wien ist und ich sehe den um was sofort nein du willst hier nicht rein du willst hier wirklich nicht rein und ganz auf die Tür wieder zu.

[34:52] Dann gibt Leute die gerade mal so ein bisschen Sonnen Sonnen kleinen Arnold Schwarzenegger gefrühstückt haben und,
wo man war das Gefühl hat das sind da es mehr heiße Luft als wirkliche Gefahr da kannst du entweder bisschen noch spaßig mit umgehen falls wir bis zum Schluss immer versuchen also ne,
wenn nicht kannst aber kannst ja noch einigermaßen den Namen selber raus Betten deine zwei Werten da ist wirklich Ärger und jetzt dann früher euch einiges passiert wo man noch ein Andenken musst du Glück gehabt und dann gibt's halt,
die schlimmste Stufe sind Leute wo du weißt das ist eine ganz andere Liga du hast gar keine Chance,
bitte mach dass sie geladen scheiße finden nach diesem trinkt wieder abhauen und sich morgen nicht dran erinnern in welcher Stadt sie waren dort weil wenn du jetzt z.b. die Grenze setzen musst die du eigentlich setzen musst du dich selber oder Gäste zu schützen,
dann wird sich der mieser Mensch in diesen Laden erinnern das willst du nicht um mich sondern etwas das hat mir bestimmt on,
halbes Dutzend Mal irgendwie und dass ich das war nicht schöner mehr so der hat nur Leute nachher dabei oder was dass ich Wasser runter und.

[36:03] Aber Lisa das waren an smidts but alive zu zitieren das sind nur die 90er mein Freund hat.
Essen wir wirklich letzten 10-15 Jahren deutlich besser geworden du hast natürlich,
gerade am Wochenende irgendwie immer so sicher nicht Dreier Vierer Fünfer Jungs Gang sie sich gegenseitig hochschaukeln und arbeiten meistens kannst du das ganz gut händeln und wir haben ja einerseits,
vermitteln wir auch dass wir hier die Verantwortung haben für unsere Gäste dass wir dass unsere Gäste sich ja sicher fühlen und es hat sich auch da so eine Grund Atmosphäre entwickelt die Gäste,
sich auch verantwortlich fühlen also dass keiner sagt so Börsig mein Problem ist da vorne dran Schlägerei geht sondern also jeder der hier ist besteigt mein ein und sagt um wir hier stop hier ist die Mauer und du bist bitte raus,
aber das habe ich auch in 90ern anders erlebt da lag ich hier vorne mit Harrison T-Shirt mit dem Gefühl irgendwie somit um dort ganz schlimm koksnase irgendwie und als deren irgendwie raus bugsiert war die Leute die auf der Fensterbank gesessen haben zugeguckt haben an,
weil ich jetzt auch nicht mehr Weizen haben.

Kevin:
[37:06] Wow.

Nando:
[37:07] Es gab auch andere Zeiten.

Pascal:
[37:10] Ja das hat sie also natürlich hat die seit den 90ern viel verändert aber vielleicht ist das einer der Aspekte wurde oder gesellschaftlich irgendwie was in die beste Richtung auf jeden Fall ging das so eine so eine Solidarität in der in der Menge auch gibt
was das Thema so ein bisschen an schneidet auch verwirrt sagen was hat sich verändert von früher zu heute das Viertel ist ja auch nicht mehr das gleiche und ich meinte eben schon das Eisen ist so eine der,

Wie Hat Sich Das Viertel Geändert?

[37:31] wenigen Institution die irgendwie immer noch da sind die Eule haben wir auch schon paar mal erwähnt es auch nebenan aber auch da hat man ja einen,
ist in den letzten Jahren nicht aber so zu Zeiten wo ich auch noch irgendwie öfter feiern war weil ich bei mir ist auch so ein bisschen abgesagt,
hat man dir dann auch irgendwann mitbekommen dass irgendwie Anwohner sich beschweren und dann war es echt immer so dass wir Leute irgendwie raus gehen mussten zum rauchen dann noch irgendwie alle ganz leise sein mussten und so,
das sind natürlich Sachen die sind dann euch wahrscheinlich auch nicht vorbeigegangen würdest du sagen das hat sich jetzt vielleicht so ein bisschen,
eingependelt irgendwo oder ist es immer noch ein Thema was dich regelmäßig nervt.

Nando:
[38:07] Regelmäßig nerven tu mich immer so zwei Jahren die er ja die ganze Note Pause und nennen Sie einmal die sie begleitende Infantrie die Leute dann irgendwie aufgemotzt am Strand stehen und diese autoposer cool finden,
da war das eine andere Thema Versicherung resonant aber,
was ist die Problematik Gentrifizierung und Nachbarn angeht ich glaube schon dass es besser geworden ist und ich glaub dass es gab also so so Mitte der nuller bis bis,
Mitte der Zehner Jahresfeier ungesund.

[38:41] Gemeiner Lebens und sehr hedonistische Zeiten alle wann du er jedes Jahr neues Handy und und die Frisuren und überhaupt und wenn es irgendwo eine Demo war oder so toll pittoresk belächelt morgen wieder und alle wann unpolitisch und sprechen
war das doch jetzt ein ganz gutes Spülmittel für diese ganze Gentrifizierung an gesund da hatten wir wirklich auch viel,
das Leute hergezogen sind aber super ist günstig weil nebenan ist ja eine Kneipe dann ist es eine Disco ich das erstmal Haare dann schlage ich mir das schon raus und dann steigt der Wert meines Hauses,
er hat mir ja 2015 als das irgendwie mal wieder so ein ein Tropfen der das Fass zum Überlaufen brachte warm ist ja hier so ein bisschen Sonne dass das würde lebt Geschichte entstanden wo wir,
ja auch relativ viel gemacht hatten und dann irgendwann im Mai 2015 ja mal so eine große Veranstaltung hatten wo alle alle Clubs und Läden gleichzeitig Konzerte hat und zu zeigen
wie wehrt man vital dass du alles hier essen wie bitte was wäre wenn das hier zum einzigen Wohnklo irgendwie werden würde das war es nicht Hannes auch noch ganz schön über den Kopf gewachsen da plötzlich war die Straßen voll da solo Schätzung war ja bei 15.000 Leuten oder so und.

Pascal:
[39:44] Auf jedenfalls extrem ich erinnere mich genau.

Kevin:
[39:46] Ich habe gestern erstmal wieder darüber gesprochen mit einer Freundin soll das war großartig habe alles.

Pascal:
[39:50] Aber es war toll ich weiß auch gar nicht wann das wann das auch war das ein ganzes Wochenende lang.

Nando:
[39:55] Das war nur unser einen Einser ein Samstag oder ein Freitag oder so.

Kevin:
[39:59] Für mich war es ein Monat.

Nando:
[40:01] Das auch wirklich dass wir dachten Vorbesprechung das war ja hier auch sehr toll war das auch so raus aufs Land zu rausgebracht hat was so dass wir los müssen ausmacht dass die ganzen,
leben sich alles Kollegen gesehen haben und gesagt wir sind hier nicht irgendwie singuliere ich will hier meine Wissens machen und und der Rest interessiert mich nicht und nur Konkurrenten sondern umgehe wir sind alles,
einzelne Zimmer der der großen des großen Hauses Viertel und die Straßen sind die wie also die Flure sozusagen.
Und deswegen haben wir,
ich mache jetzt mal schön was und dann in meiner Fantasie war halt am WE in jedem Plan war so überraschungs cake dass die Leute sie auch nicht wieder Ingo ihren Laden aussuchen oder den Laden mit ihrem Lieblingsmusiker,
sondern dass Leute einfach so von Laden zu Laden pendeln aber da wäre gar kein Pendel mehr möglich weil die Straßen komplett voll waren und ich weiß noch wie wir uns hier getroffen hatten damit würde die Gastronomen und Gastronomen unter,
scheiße ist ja irgendwas passiert können Schlüssel abgeben und heute noch die Stadt verlassen.

Kevin:
[40:59] Ist es ist es ist einfach neben zusammenhaltsgefühl bis heute noch was Geplärr so ist das noch so dass ihr alle eine WhatsApp Gruppe habt wo ihr permanent irgendwie allem Austausch seid oder so.

Nando:
[41:08] Wir haben Club Verstärker das ist ein Verbund Bremer Musikclubs sunmi und der ist sicher die Förderung und also das beschützen quasi dieser Subkultur die Fahnen geschrieben hat dass mir ganz hier Unendlichen,
Herzblut auch gestaltet was ich noch die nur so formuliere weiß selber drin sitze.
Nein aber das ist für das wirklich finde ich tolle Arbeit die es machen gibt es ist auch sei nicht so mehr oder weniger,
direkt daraus entstanden also Göttingen gab schon 2 Jahre aber das irgendwie nicht ja wieso 2015 Geschichte ist das schon ziemlich groß geworden das hat natürlich immer so seine seine abnutzungs Effekte wenn ich gerade akut was ansteht,
dann ergeht dann doch hierbei gerne mal das bisschen zu rücken war eine Blase und hat er war meistens war ich auch genug zu tun.
Es war eine totale Zäsur als 2017 an der Rutsche 200 was gestorben ist weil der war wirklich Herz und Seele des Viertels der alle zusammen gehalten hat.
Vorstandsvorsitzender bei uns waren Verstärker es wird eigentlich trotzdem relativ tapfer versucht das alles umso,
hoffe zu halten und alle netten neuen Leute und mit dem neuen Leben auch mit einzugehen und wir kommen zu heiß.

Kevin:
[42:16] Es gibt ja auch diesen weiteren diesen Interessen Verbund Ostertor und und und Steintor Interessenverband Viertel oder so wieder heißt wo jetzt gerade auch irgendwie vier neue Köpfe gewählt worden ist das auch seid ihr da auch mit drin organisiert.

Nando:
[42:28] Waren wir eigentlich nie weil da waren die Strukturen.
Dezente sehr anders und war auch viel auf die Geschäfte bezogen und also so auch mit Tabbert auf Sichtweisen die wir es nicht meinen Teil wie es muss ja jeder mit seinem Auto her fahren können und.
Kühlschrank kaufen den Rest sich täglich kauft.

Pascal:
[42:51] Im Viertel besti.it.

Kevin:
[42:54] Gibt es wenn Kühlschränke verkauft.

Pascal:
[42:55] Ja das ist für dich nach wie vor spannend auch das große Parkplätze gibt den Öffentlichen in Töpfen und ich kaufe mir jetzt hier irgendwie keine Ahnung mein riesiges Bett na ja.

Nando:
[43:06] Ja das irgendjemand hat sich aber deswegen die waren relativ weit weg von uns in der Hand da,
wird spannend weil sie zur neuen Vorstand gibt und er das ganze auch ein bisschen in die Gegenwart holt uns auch glaube ich auch die Gastronomie bis mit einbinden will.
Wir gucken uns das doch mal an.

Kevin:
[43:25] Aber du kannst du das Lied was erwähnt geht gehst du denn selber wenn man hier so ein Laden hat selber noch gerne aus und wenn ja wohin.

Gehst Du Selber Noch Aus?

Nando:
[43:33] Da gibt's natürlich auch ein bisschen die private Komponente im bevor ich Vater wurde war ich schon und recht wild noch unterwegs habe mir doch die anderen Zimmer dieses Viertel Hause auch noch intensiv studiert,
wir so einige Abende wo ich dann woanders versagt bin und möchte ich heute eigenes Eisenstuhl.

Pascal:
[43:50] Irgendwas hatte ich noch.

Nando:
[43:53] Also da gibt's ja schon mal eine Menge tolle Läden,
ich fange wo fange ich chronologisch an ohne dass ich jetzt irgendeinen vergesse also jetzt fast natürlich geht immer.
Capri Bar in den Eichen Römer sozialisiert worden in der Disco Phase Roermond und Eule irgendwie es gibt das rambam bars es gibt den Urlaub es gibt das Lehmanns.
Norcross, noch einmal das gut starten braucht man nicht on Wohnzimmer Hersfeld also welches irgendwann vergessen Hifi auf gar keinen Fall darf man deshalb.

Kevin:
[44:26] Woher augat das Haifischbecken.

Nando:
[44:27] Harbeck Hotel noch nicht danke.

Pascal:
[44:27] Heartbreak Hotel aber glaube ich noch nicht hier ich wollte nicht zwischen riecht auch am Bus muss in diese Liste.

Kevin:
[44:33] Genauso ich höre mir gerade die sicherste wieso ich weiß es nicht ob ich.

Nando:
[44:37] Nee nee nee das Alter eines meiner Freundin Senilität.
Also dass er das ist ja auch das was was was ich all die Jahre und Jahrzehnte von Menschen gehört hat die nach Bremen kam.
Hier kannst du einfach stolperst aus dem einen Laden raus gehst im nächsten Laden und du triffst vorher immer reden das ist ja du musst dich nicht unbedingt unbedingt verabreden gehen wir heute Abend mal weg sondern gehst einfach mal los.
Leute und Ben,
wenn du keins hast dann lernst du Leute kennen und weil es einfach aus doch so familiär ist und wie spät es wenn man Monat unterwegs war kennen die Keeper dich und die Keeperin und du kennst die Stammgäste und dann kriegst du bald auf den ersten Schnaps ausgegeben und so.
Zusammen jetzt selber ich meine letzten zwei Panini Jahre waren ja eh eingeschränkt was das Weggehen angeht und,
meine Mutter wird jetzt nicht so um 9 Uhr dann lernt man den Faktor schlaf doch auf,
ja noch ganz gut schätzen also ich bin nicht mehr so viel unterwegs und Viren auf das dann einfach so dienstlich oder so sehen wie dienstlich ne also wenn ich jetzt privat hier hin gehe habe ich ja trotzdem noch immer noch ein Blick wieder abends läuft unser.

Kevin:
[45:45] Wem von dass er mal ganz kurz angesprochen nur Bremer nicht Uwe Bremer das sind dann jetzt ja auch,

Was Macht Bremen Für Dich Aus?

[45:51] feiere die du hier bist finden für dich was was macht Bremen für dich aus dass du weil es ist ja dann auch eine aktive Entscheidung dass du hier geblieben seid mal abgesehen vom Laden und allem drumherum.

Nando:
[46:01] Die aktive Entscheidung Begleiter war die allererste Komponente Werder das war für mich ein emotionales zu Hause in den schwierigen Teenager Jahren.
Dann bin ich irgendwann auf mein Lehrer immer rüber gepfändet ins Viertel somit 16 15/16 fing das an.
Ich habe ich oft einfach nur staunen ins Straßencafé Gesetzen habt einfach den Leuten mein Leben zu geguckt und da so viele spannende Menschen gesehen dass ich das Buch hier will ich auch mal Leben zu runter,
dann bin ich mit 20 ins Viertel bezogen alle meine Kumpels die in Bremen geboren waren sind halt an mir nach dem Zivildienst an,
ab nach Berlin ab nach Hamburg für tolle große Städte aus dem langweiligen Bremen raus und ich habe so ganz ehrlich bin als Kind oft umgezogen worden.
Ich finde euch geil jungen ich bin froh dass jetzt erstmal Nord gefunden habe ich dich gut finde aber auch ganz viel gedacht so ja was hat denn jetzt im Düsseldorf oder Frankfurt auch was dass ich weiß was Bremen nicht hat.
Wenn sie selber hat dann müssen wir das Eis danach.

Kevin:
[47:03] Neue Arbeit und hier habe ich aber.

Nando:
[47:05] War schon ganz viele tolle Leute kennengelernt und hat das erst zu schätzen gelernt und außerdem kann ich da nicht mehr saufen Weser-Stadion gehen und,
das hat dann so dazu geführt dass ich irgendwie dachte so euch bleibt doch erstmal hier und dann rutscht man halt mehr und mehr so nicht so Sachen rein und habe dann irgendwann auch von den ganzen Leuten weggezogen sicher mitbekommen ob das mit einer noch hier ist,
die Stellung hält ansonsten wir gar kein Grund zurück zu kommen also Leute sitzen und habe also Weihnachten hier auch umgehen und Tresen und und sagen dass sie hat sich ja gar nichts verändert und mein das als Kompliment.
Die Sonnenbank haben um gesund und das ist dann so.

[47:42] Mit den Jahren mehr und jetzt das Funktionen die man so reingerutscht ist dass man damit einen verlässlicher Anker ist in dieser Welt in der Durchsicht so vieles verändert und schmeiße nicht zum Guten so,
ich finde Hamburg toll ich finde Berlin toll ich kann doch diesen bremen-hamburg beef kann ich überhaupt nichts mehr anfangen,
aber es ist halt schon alles in Ecke größer und daher da kann man sich auch schon wasons Wortes verlaufen auch emotional irgendwie und und und ich kenne viele Leute in Berlin irgendwo drin Hinterhof rechts runter.
Ich sehr einsam sind in einer Stadt mit Hause Möglichkeiten so und unter ihrem Bremens hat soll diese optimale Größe zwischen Dorf und Metropole und so dass.

[48:20] Naja manchmal ist es ein bisschen dörflich aber grundsätzlich hast du schon urbanes Leben aber kannst du heute wieder treffen du kannst du gegen sie noch Waschstraße also das hat mir Stichwort Verbundenheit also man hat das Gefühl man es ja nicht sein
Ich AG immer in sein Leben unterwegs rund und hoffen.
Ich habe mal nachgedacht was es so Bremen hat Bremen so besonders also nehmen sie auch diese geografischen Komponenten also hier im Stadtteil wie das Viertel,
der Bausubstanz mit dem sozialen Mischung mit den kulturellen Möglichkeiten,
direkt an der Weser fest mit der Fähre rüber bis dann Werdersee da vorne gleich das Weser-Stadion kannst wenn du emotional aufgewühlt bist nach dem Spiel das noch verarbeiten gleich 1000 andere Menschen anstatt erstmal zwei Stunden am Autobahnkreuz zustehen,
also das ist ja eine Lage ich wenn Fans was in Köln Berlin München gebe das werden gentrifiziert bis zum Erbrechen also Anton und bin ganz froh dass die alten Ritter in Deutschland,
und unter dieses Bewusstsein.
Ich weiß nicht das auch so ein bisschen raus bildet mit den Menschen hier länger ist dass man halt so ein Stadtteil ist auch einer der Ort auf die Ereignisse bundesweit er belächelt wird und irgendwie als Staat in der Wahrnehmung gleich noch Duisburg kommt irgend.

Pascal:
[49:43] Stadt hat W.

Kevin:
[49:43] Der Fall ging direkt rein.
Nein nein aber man warm.

Pascal:
[49:53] Zum Glück nicht aber der Vergleich der Vergleich war.

Nando:
[49:57] Also nichts gegen also ich bin allein,
ich fands Spandauer in Duisburg jetzt in München natürlich ich liebe solche Städte wo wo ich lieber auch generell Lebensentwürfe und Lebensläufe die die so gebrochen sind und sich damit auseinandersetzen dass ich das eigentlich ganz viel scheiße ist und dieser Scheiße sich doch ausgearbeitet.
Dieses Gelände wir sind erfolgreich geboren unsere Eltern man auch schon erfolgreich und,
wir leben jetzt wir 70 Jahre hier präsentieren wir unseren Erfolg und wieder.
Kleine mit Sonne diese ich glaube in Bremen jetzt nur eine Stadt im Bundesland Niedersachsen wäre ich glaube das wäre alles auch noch mal so ein ganz anderes Lebensgefühl hier also kann man schwer begreifen und nicht,
aber du mich immer mit Vertretungsmacht durch mich sowieso ganz schwer und das,
Lokalpatriotismus fällt mir mal mehr so ein bisschen schwer aber so ein bisschen was macht das doch dass wir so ein kleiner Stadtstaat sind Hanni und.

Pascal:
[50:54] Voll schön weil jetzt wie viel Folgen hat wird's gemacht immer mehr rauskommt dass allein das Gleiche denken und fühlen ich glaube es hat bisher keiner so treffend auf den Punkt gebracht
aber genau das ist auch das Ding also ich habe das selber nie so formuliert aber auch für mich ist genau das Bremen und ich habe ziemlich meine Freundin wurde in Hamburg ich habe ganz viele Freunde in Berlin ich bin da auch gerne aber ich bin immer heilfroh wenn ich wieder hier bin so ich komme Jan denkst du
perfekt alles was ich brauche die richtige Größe auch was dann fast man hat das Wasser um die Ecke und so und den anderen stehen ist das soviel verteilt und hast du dazwischen ganz viel grauen in Bremen ist das so
habe ich auch das Gefühl da gibt's jetzt nicht nur den einen schönen Start also das ist egal wo du hingehst die sind alle schön für sich so und das ist irgendwie dass das kenne ich auch keine andere Stadt und das.

Kevin:
[51:33] Das leitet perfekt Seite perfekt über zu meiner nächsten Frage gibt gibt es für dich Orte in in in Bremen die beliebte Orte.

Was Sind Deine Lieblingsorte?

[51:42] Als Lieblingsorte bezeichnen würdest egal wenn's draußen drinnen Clubs Viertel Huchting Hemelingen Bremen Nord egal was egal wo egal wie.

Nando:
[51:49] Er ist tatsächlich seit seid Melissa geboren ist ist der kleine Spielplatz sollen wir hier im Viertel,
an dem ich irgendwie jahrelang vorbei gefahren bin und ich hatte ja keine Ahnung aber netsetman dass er dann im Alter war dass man mit ihm mit ihm erstmal Spielplatz gegangen ist nach dieser,
Gesichter ich kenne sie alle von früher ich deswegen geht ja nicht mehr so Eisen.
Einwohnerzahl sind und halt es nachmittags Eisen ohne Alkohol haben aber mit Eis.
Und die Eltern haben das gehasst ich habe es geliebt wie Sonnabend und so geboren und auf dem Spielplatz und ab und zu mal mit dem Betten bisschen Fußball spielen ganz super spießig seit Pandemie beginnen haben wir eine partielle offen.

Kevin:
[52:30] Stadt Werder.

Nando:
[52:31] Darmstadt heller und das habe ich doch auch zu schätzen gelernt.

Pascal:
[52:38] Kräutertee aus eigenem Anbau.

Kevin:
[52:42] Twinkle twinkle.

Nando:
[52:44] Krabbeldiewandnuff was eigenen.

Kevin:
[52:46] Da steht die legendäre Badewanne.

Nando:
[52:48] Ich arbeite am Kabel 2.0.

Kevin:
[52:50] Jetzt noch Dollar.

Nando:
[52:54] Nee ganz intensiver Ort ist für mich natürlich um Lebens um das Weserstadion.
Diese Einbindung in die Pauliner Marsch und alles ist einfach so verging schön und wieso da wo jetzt sportkarten ist bevor der da stand haben wir mit stahleisen dann mal Samstag Fußball gespielt was auch nur eine bestimmte Elise,
also viele Orte haben einfach so so eine kriegt so eine tiefe wenn man länger hier lebt das man ja einfach schon sehr sehr viel da erlebt hat und mir und das einfach,
was mein Leben ist die früher mal ein ganz anderer Laden waren und dann jetzt wir in Geschichte halten die das überprägt und so und das ist dann das sind dann welche
na mich am Römer vorbei Gewähr ich immer mich dran erinnern wie ich als 16-Jähriger dass ich erstmal ganz schüchtern irgendwie unten am Türsteher vorbei gekrochen bin irgendwie so an mich ganz schnell ins ins Dunkel der Tanzfläche Tanzflächen Wandhöhe verzogen habe warum gesund
und wird Zeitungen werde,
viele Orte ich find's immer noch schön bei bei bei schönem Wetter oder abends sind wie bei durch die Beleuchtung wenn man so lange Straße oder Böttcherstraße rauskommen und auf dem Markt.

Kevin:
[53:56] Katja.

Nando:
[53:58] Schon ganz cool Sohnes haben wir nicht haben sie jetzt nicht so viel Scheiße gemacht den letzten 500 Jahren.

Kevin:
[54:02] Zwei oder nachts um drei die Obernstraße gerade gerade im Winter wenn vielleicht gerade so ein bisschen Schnee fällt oder so und da ist niemand unter der Woche am besten und dann einfach auf den Boden zu laufen und so sehen wie der immer größer wird und das ist,
wo ich jetzt habe Rede krieg ich Gänsehaut und Tränen der Augen ehrlich das ist wirklich.

Pascal:
[54:20] Und das Band ist aber auch weil ich glaube es war letzte Woche oder so wir haben natürlich auch so eine Gruppe für den Podcast habe ich euch dieses Video geschickt wo ich in der Straßenbahn saß Richtung Überseestadt und einfach auch nur den Marktplatz im Rückwärtsfahren gefilmt habe ich überlege ich ja bestimmt 200 Videos auf mein Telefon obwohl ich zeitig,
wo ich regelmäßig diese Spots felberich bei der Mensch ist das schön irgendwie verrückt.

Nando:
[54:41] Ja und dann also wo ich das erste was ich gemacht hatte sie damals so eine 20-jährige Viertel gezogen bin ich habe jeden Tag am Osterdeich abgehangen,
damals gabs corner noch nicht der hieß es noch nicht so oder das ist ja Montag noch bisschen überproportioniert also es ging immer Leute am Osterdeich ab und geh und ich habe dann wirklich mal suchen,
100 Dose Cola in der Hand am gr gelegen und Zeitung lesen Kicker gelesen oder sowas und dann abends braucht Wasser Gas Wasser geguckt die Leute beobachtet und dann sitzen wir rum philosophiert,
wir lagen vor 100 Jahren auch schon Leute genau dieser Stelle irgendwie so ne und diese abgefahrenen für die hatten genaue selber aussehe ich habe nicht auf diesen Baum schon geguckt und diese Diskrepanz zwischen,
zwischen räumlicher und zeitlicher Distanz ist exakt derselbe Raum ist aber 100 Jahre trennen oder besonders sind diese diesen Raum in dem ich jetzt auf dem ich gerade sitze schon als ob passiert sein mag und so alles,
Annas ich find das immer so spannend wenn man auch auf dem hier durch alte Straßen geht selbst wenn ich jetzt hier mit euch manchmal im im Eisensätze und dann manchmal jetzt Ameisen sitze und manchmal denke so wow da wo ich jetzt sitze,
unter 25 Jahren Leute gesessen die haben jetzt Kinder werden die jetzt vielleicht auch schon auf diesen Hocker sitzen oder also das,
da kann man sehr viele Orte hier in Bremen soll denken zu ihrer Leute spät im Bürgerpark entdeckt haben so Spießer Scheiße Sonne und dann.

Kevin:
[56:03] The classic story.

Nando:
[56:04] Und dann gehst du dann irgendwann irgendwann gehst du da doch mal durch auf dass mein Fahrrad durch nächste ganz schön schön hier.

Pascal:
[56:11] Ich Verlauf mich doch regelmäßig also ich war da irgendwie 3-4 mal joggen weil ich super mit zu mir toll und habe mich jedesmal verlaufen muss er auf diese Schilder gucken wo genau bin ich es hat mir trotzdem nichts gebracht.

Kevin:
[56:20] Es ist halt das gleiche wie an am torfhafen auf 1 von diesem Pack klappt Bänken dazusitzen so man macht es nie und irgendwann kommt man da vorbei wenn man aus irgendwelchen Gründen auch immer in Findorff ist und dann so,
ist ja auch wunderschön so und dann auf den torfhafen gucken überlegen Sie die Torfstecher sind hier lang gefahren so ich kann jetzt hier irgendwie mir auch so einen Kahn buchen und dann darunter fahren das nacherleben und so das ist schon,
man sieht halt auch einfach die Sense alles das was diese Stadt durchgemacht hat von wirklich Hansezeit und,
alles ist hier mit Gold behangen wie die ganzen Altbremer Häuser für mich ganz persönlich der Halbzeit immer in dieser Stadt lebt früher in Nord jetzt seit weiß ich nicht 15 Jahren oder so in der Innenstadt ich habe in dieser gesamten Stadt noch nie wegen irgendwas davon

Wie Haben Sich Die Menschen Verändert?

[57:02] irgendwie blödes Gefühl gehabt du der das Nachtleben vor allem mit bevölkert,
gibt es für dich irgendwie so hat sich da was verändert so ganz generell von den von von den Menschen die in dieser Stadt unterwegs sind und im Nachtleben dass es Rafa geworden ist,
oder er entspannter und und wir sind alle ein bisschen wookah und gucken darauf dass nichts passiert.

Nando:
[57:25] Also ich jetzt mal diesen.
Im was was sie seit Begleiterscheinung hat nicht mal ausblende in den Neunzigern tendenziell schon wilder.
Von dem Phangan beste Nähe die ganzen Drogenproblematik das Domäne neben Hauseingang irgendwie Intel lag aber irgendwie auch Familie.
Tabletten sich das jetzt auch total verblendet in der in Erinnerung aber es war ein unglaublich Toleranz da also es war die ist totale leben und leben lassen so und also.
Ostemusikanten Saugnäpfe,
und es gab dann halt aber auch immer mal ist dass es dann schnell ausschlagen konnte was ist mir auch das haben wir auch mit einem Käse mit so wie gesagt dieser Einzel.
Peter lonelywolf service sind natürlich jetzt in der Zeit und wie viele Subkulturen noch gekommen und wieder gegangen aber ich habe auch nicht bei manchmal Tyler fallen bei manchen habe ich das ist jetzt nicht so meins aber es ist.
Eures Lebens ausdrucken so und bei.
Hat man das Gefühl gehabt so sieht sie für eine Verbindung mit dem Ort hier an der führenden und klar wird über die Stränge geschlagen irgendwie aber.
Unterm das mal einfach so sein.

Kevin:
[58:42] Der.

Nando:
[58:54] Dass man das jetzt nicht um.
Das hat sich eigentlich so über die Jahrzehnte.

[59:08] Mein meine Leben weniger stattfinden es ist halt und wieso dieses.
Erfolg des Viertels erdrückt das Viertel doch zum besten na das haben morgen dann so viel Party People hier unterwegs sind die die aber auch kein Bezug dazu haben und an und dann einfach auch Anrede.
Scheiße bauen die sie gewohnt sind zu bauen und wir und dann irgendwie diese Selbstregulierung nicht mehr so richtig klappt und das ist das ist tatsächlich eher schwieriger.

Kevin:
[59:31] Wo dann auch aus dem wir spielen Fußball da vorne an der großen Kreuzung was einfach mal so eine schöne Viertel Jana,
Geschichte nach einem Werder Spiel war mittlerweile ist das so zum Selbstzweck geworden Leute bringen teilweise zum Saufen schon Fußbälle mit hier ins Viertel rein einfach nur diese Eskalation mit dem Bullen dann am Ende des Tages zu haben und das ist,
für jemand der hier seit relativ lange Zeit wohnt und lebt und und erlebt irgendwie ein bisschen ja dass das der feucht ist vieles erdrückt das für das schon sehr schön auf den Punkt gebracht.

Pascal:
[1:00:00] Ja aber auch so ein bisschen habe ich das,
höre nehme ich das wahr dass Du das Gefühl dafür verloren gegangen ist wie man damit generell vielleicht mit Dingen umgeht so was es gibt Leute die komm her zum Feiern die machen irgendwie einfach nur Sachen kaputt und fahren dann wieder in ihr schönes Zuhause so und das hatte ich was anderes wenn du hier lebst und das quasi dein Zuhause ist und das auch,
nicht mit einem ganz anderen sondern mit Respekt einfach behandelt ne das hat sich irgendwie habe ich auch verändert in den letzten Jahren zumindest meine meine Wahrnehmung.

Nando:
[1:00:26] Interessanterweise und ähnliche,
Muster wie der tolle Traumstrand an dem man damals als Backpacker war und der immer bekannter wurde Roller so toll ist und alle kommen auch dahin weil es so toll ist und die schiere Masse lässt dann irgendwann was kippen so runter alle suchen,
verzweifel noch was und da werden immer mehr oder nur verdrückt und noch mehr Leuten die gar nicht mehr suchen sein von der da sind wir alle da sind und ähnlich ist das auch mit dem Viertel ist und,
bekommst du mir aus bis auf die Läden zurück auf die Clubs in meiner Wahrnehmung haben die eine ziemlich intensiv sozialisieren.
Also ich erlebe es ja auch immer wieder kommt dann es wieder Erstsemesterwoche und dann kommt ein 18 jähriger gegen du hier rein der gewohnt ist in der Schule irgendwie,
das einfach hier hin zu sein und Alter mach mal blablabla drei Bier und im Gefolge hat das etwas schüchterner und dann.
Sag mal eben halt so du gehst mal raus und gibst mir mal wie man bestellt und was möchte ihr drei trinken so und er und dann.
Bestenfalls ist der Typ weil er dann irgendwie merkt ok so wohl nicht,
bestellt an die nächsten Wochen anders und wenn ich dann irgendwann auch dazugehören und dann fängt er an sich zu benehmen und dann guckt dass ich auch ein bisschen was ab wie wir es alle getan haben ich meine was war ich für ein Vogel mit 18 Sohn und.

Kevin:
[1:01:42] Troja.

Nando:
[1:01:43] So und an tante und irgendwann ist ein netter geschätzter Stammgast sondern und und das.
Passiert ja massenhaft im in in all diesen Läden hier im Viertel so und und so wachsen die neuen Generationen rein und Kriegen Gefühl für dieses Miteinander,
Kultur und wissen das ja als auch zu schätzen und multiplizieren ja auch diese Form von,
dann halt die Straßen so Monster voll sind neun von zehn Leuten sich im Kiosk ihre Sachen holen und dann in die Vorgärten pissen,
dann passiert das nicht mehr dann sozialisieren die sich ja wieder auf eine andere Art und Weise dann ist sie für das Viertel nur noch die Kulisse Sonne und das ist in der Tat ein Problem und deswegen wäre mein Gruppe auf Hutschiene Kneipen in Bremen.

Kevin:
[1:02:25] Ich möchte gerne die ganze auf den sender traurigen und jetzt am Ende also der Aufruf ist nicht traurig dass die der der Weg dahin zu dieser Erkenntnis ist schaue ich mir gleich auf so einer Note enden lass uns doch jetzt noch die letzten paar Minuten gerne über die große Leidenschaft Fußball sprechen,

Der Fußballteil

[1:02:38] es ist ja also man kann das schon sagen so wir wir es waren ungefähr eine Stunde hier bevor wir angefangen am aufzunehmen und wir haben fast nur über Fußball geredet die bemitleidenswerten Bayern-Fans und wie es ist auszufahren Pauli Werder,
wo kommt das Herz für diese beiden Vereine her.

Nando:
[1:02:55] Bei mir als hatte ich ja schon angedeutet als ich nachher von Ostfriesland bringen gezogen bin wer davor schon toll fand und er das einzige was mich hierhin beim Bremen irgendwie so ein bisschen hat andocken lassen oder endlich bin ich in der Stadt hinter dieser Verein spielt und dann immer,
von Ole Rossen imbrosweg der hingefahren bin und zwei Stunden vor Spielbeginn schon irgendwas cubestand und.
Ja das ist das ist wirklich so total nie Deanna rüber gegangen hätte.

Kevin:
[1:03:20] Aber wie willst wieso kannst du Werder schon als nicht Bremer also für mich ist halt so ich bin nicht geboren aufgewachsen für mich ist die Stadt der Verein und der Verein die Stadt so für mich ist das so,
gibt es gar nicht anders als du Werder Fan zu sein aber als nicht Bremer.
Also nicht geboren ich hoffe wir bleiben vivobook warum fliegt wie funktioniert das wie passiert das.

Nando:
[1:03:42] Natürlich hab ich so als setz Kinder zum 67 jähriger erstmal Fußball Fußball Fußball und dann sieht man im Fernsehen dann Bayern und Gladbach und,
das Alter war das jetzt ein Jahr bis geordert die sind sehr präsent aber da ich,
ich die ganzen Jahre immer irgendwie Niedersachsen gewohnt habe in verschiedenen Orten und dann spätestens in Ostfriesland das ist ja schon auch bisschen so Werder Hinterland war Werder auf ein bisschen mehr so Thema dann kristallisierte sich Werder schon so bisschen daraus also als Set,
große Sympathie dass diese richtige Leidenschaft das war wirklich als ich,
gott weiß wann ich war elf Jahre alt habe für meine Mutter gibt es fungen irgendwann mal jemand Steine zu gehen mein erster Stadionbesuch fordern im Nieselregen in der Ostkurve eingequetscht mit was ich meiner Mutter ist lange tot aber lebenslang hoch anrechne mir da in die Ost,
zwischen Fans Werder gegen Bayern das ging eins zu eins aus das weiß ich noch und von da an und warst du.

Kevin:
[1:04:38] Noch on überdacht mit Ascheplatz.

Nando:
[1:04:41] Und es wird schon sehr weit ist ja nicht von den Jugendlichen zu also die alte OSCO im Winter damit gerade noch richtige Winter und dann mit Frost und dann gabs irgendwie über Marathontor war auch so ein Weg nach,
draußen und der ging so schräg runter etwa so eine Rampe es gab auch in der alten Oscar war relativ wenige Toiletten was haben die Leute eine Halbzeitpause gemacht.
So und das ist dann irgendwie zum Spielende alles schon zugefroren gewesen.
Und dann auf Party einer einzigen Pisse Roger diese Rampe runter zu kommen und das Gefühl du was ich nun doch auf die Nase gelegt hat.

Kevin:
[1:05:18] Auto ist was gefroren dann nicht mehr flüssig.

Nando:
[1:05:21] Ja ja ja sowas früher,
und dann pauli ist halt bei mir dann dass ich so mein bester Freund ist nach Hamburg gezogen zum Studieren 89 er war das,
und,
ja damals hat mir noch Zeit gehabt hat sich einfach jedes zweite Wochenende besucht und dann ist man halt durch die Läden in Hamburg gezogen und Wochenende ohne Fußball geht gar nicht was macht man da,
Zeit in Hamburg gibt's ja eigentlich auch nur eine nennenswert ernstzunehmenden Verein und dass man halt ans Millerntor gegangen so und dann war das ja auch schon immer hatte durchaus ein Erlebnis fährt sonst,
so ist er mit so hat sich mein großes förderherzen geschwunden vor ziemlich langer Zeit irgendwie so ein kleines dann pauli Gästezimmer eingerichtet das mittlerweile schon so ein ganzer Flügel.

Pascal:
[1:06:13] Die scheiß Hänger an der Wand.

Nando:
[1:06:14] Santander in meinen wilderin Jahren,
war dann mit Doppelkarte Dauerkarte Werder und dann pauli das Wochenende ich immer gerettet ne
Freitag fährst du nach Hamburg war Spaß mit deinen Jungs Simyo Mädels und wir und unter vier Spielern irgendwie am nächsten Tag Weser-Stadion und alles prima.
Das ist jetzt natürlich so als Familienvater nicht mehr so ganz die Art und Weise wie man das Wochenende verbringen sollte Umgang mit den häuslichen Frieden.

Kevin:
[1:06:44] Mit mit mit mit dem beiden fahren ist auch so ein bisschen Bock auf leiden ne ich meine gerade ist halt zumindest also z.b.

Nando:
[1:06:52] Ich bin ganz normal.

Kevin:
[1:06:53] Es ist auch ein Post auf dem pont aber natürlich sind sind sind damit die Feier Rhein die man hat natürlich noch umso stärker für für all das Leiden was man mit erlebt hat.

Nando:
[1:07:03] Hat er auch was was wir zum Abschied zum Thema Haltung und ich Ameisen die ganze Zeit propagieren und verbindet.
Alle Fans verbindet die Liebe zum Fußball alle alle Fans sich ernstnehmen kann alle Fenster Jungjäger Maßen die Menschlichkeit bewahrt haben und,
das heißt wenn ihr in HSV gehören reinkommt ja einige HSV-Fans diesen Stammgäste bei uns und ich habe mir so Welpenschutz und,
auch ganz andere Vereine wenn die offene mir gerade in die verloren haben natürlich komme ich aber eine
kriegen was zu trinken und man fängt an sich über Fußball zu unterhalten aber wir sollten mal die Einheit mehr Glück hat bei der Vergabe der Vereine ja nur weniger so und wenn ihr wer darf er meinte ein bisschen rum Polen irgendwie so dann schmeiße ich den Werder Fan rausholen und
na dann fragt man sich ja doch so wo ist ja doch einsam pauli irgendwie und hätte auch irgendwas anderes sein können wo man vielleicht auch zu meinen Titel vielleicht aber,
irgendwie wächst das dann doch so richtig erinnern daran wenn man daran sieht was für eine politische Agenda die beiden Vereine haben wird für eine soziale Haltung die beiden Vereine runter dazu.
Ja das wenn Giampaolo Werder eine Kneipe wären besten Verhältnissen,
großes Wort gelassen ausgesprochen.

Ausklang

Kevin:
[1:08:19] Das ist der perfekte Schlusssatz ich ich hätte es nicht besser zu machen können recht herzlichen Dank dass du uns hier in deinem zweiten zu Hause.
Mit eingeladen hast dass wir das hier machen durften und es war ganz ganz ganz ganz großartig danke schön.

Nando:
[1:08:31] Euch vielen Dank gebrauchte genommen.

Kevin:
[1:08:33] Sind dann euch noch viel Spaß hört die anderen folgen von um Pudding das anders geil Nando aus dem wunderbaren Eisen und meine Wenigkeit Kevin eure auch.

Soundboard